Todesfall

Tor zum Friedhof<div class='url' style='display:none;'>/kg/herblingen/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-sh.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>1258</div><div class='bid' style='display:none;'>15465</div><div class='usr' style='display:none;'>86</div>

Tor zum Friedhof

Organisation Die Abdankung und Beisetzung wird vom Bestattungsamt organisiert. Es ist unter Tel. 052 632 54 91 zu erreichen. Wenn Sie möchten, dürfen Sie gern im Voraus eine unserer Pfarrpersonen kontaktieren.
Formen Die Beisetzungen können sowohl auf dem Friedhof Herblingen (Einzelgrab oder Gemeinschaftsgrab) wie auch im Waldfriedhof (verschiedene Grabarten) statt finden. Nach Rücksprache mit dem Bestattungsamt sind auch andere Formen des Abschiednehmens und Beisetzungen möglich.
Was hilfreich ist Die Mitarbeiter des Bestattungsamts und die Pfarrpersonen "sehen vieles" und verfügen über viel Erfahrungen, wie Menschen von ihren Lieben Abschied nehmen. Gewisse Formen vom Abdankungen und Beisetzungen helfen, die Trauer zu überwinden. Andere erschweren diesen Prozess. Bei der Entscheidungsfindung beraten wir Sie gern.
Seelsorge Wir Pfarrerpersonen stehen Ihnen bei. Bei der Vorbereitung aufs Sterben und beim Sterben selber. Wir begleiten Sie beim Abschied nehmen und sind nach der Abdankung für Sie da. Im Gottesdienst wird für die verstorbene Person und für die Zurückbleibenden gebetet. Am Ewigkeitssonntag (der letzte Sonntag vor dem ersten Advent) zünden wir für die Verstorbenen eine Kerze an. Wenn Sie wünschen machen wir auch ein Jahresgedenken.
Friedhof Herblingen Der romantische Herblinger Friedhof gehört rechtlich nicht zur Kirche, sondern zur Stadt. Zuständig sind das Bestattungsamt und die Stadtgärtnerei. Die Regelungen für den Grabschmuck beim Gemeinschaftsgrab finden Sie unten als Merkblatt.
Plädoyer für eine öffentliche Abdankung
Dokumente
Autor: Peter Vogelsanger     Bereitgestellt: 26.02.2016