Beat Frefel

Kunst

DSC07450 (Foto: Barbara Erdmann): Lächelnd ins Vergnügen

Künstlerisch aber nicht gekünstelt ging es zu und her an der diesjährigen Konfirmation in der Kirche Buchberg-Rüdlingen. Die acht KonfirmandInnen legten sich ins Zeug und die GottesdienstbesucherInnen wohnten einem lebhaften, fröhlichem und feierlichem Gottesdienst bei.
Beat Frefel,
Schon früh versuchte sich der Mensch mit Kunst. Das goldene Kalb, das die Israeliten in die Wüste stellten, zog aber einige Kritik auf sich. Gott lässt sich nicht klein machen, indem man ihn darstellt. Umgekehrt geht aber schon: Du hast mich mit meinem Innersten geschaffen, im Leib meiner Mutter hast du mich gebildet. Herr, ich danke dir dafür, dass du mich so wunderbar und einzigartig gemacht hast! Grossartig ist alles, was du geschaffen hast – das erkenne ich! (Psalm 139,13-14) sagt der Psalmbeter zu seinem Gott. Gottes Kunst ist wunderbar.

Die Porträts der KonfirmandInnen, hübsch zu einem Gemälde verfremdet, schmückten die Kirche. Sie selber beteten, stellten ihre Konfbilder vor, lasen und predigten, schenkten ihrer Gotte und Götti eine Rose und segneten die Gemeinde. Und das mit Ernsthaftigkeit und Humor, das einem das Herz aufging.
Bereitgestellt: 12.04.2022      
aktualisiert mit kirchenweb.ch