Marianne Näf-Bräker

Halbstundentakt bringt Vorteile für die Jugendarbeit

Aussicht<div class='url' style='display:none;'>/kg/jungschi/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-sh.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>5409</div><div class='bid' style='display:none;'>57936</div><div class='usr' style='display:none;'>1086</div>

Seit Mitte Dezember 2019 fährt der Bus im Halbstundentakt von Schaffhausen nach Schleitheim. Dadurch wurde auch den Gächlingern ein durchgehender Halbstundentakt in alle Richtungen geschenkt. Dass der Bus nun auch am Samstag alle 30 Minuten zwischen Gächlingen und Löhningen verkehrt, ist ein grosser Vorteil für die gemeinsame Jugendarbeit der beiden Kirchgemeinden
Marianne Näf-Bräker,
Die Ameisli- und Jungschargruppen der Kirchgemeinden Gächlingen, Löhningen und Oberhallau treffen sich alle zwei Wochen in einem der beteiligten Dörfer. Das heisst: es gibt immer Kinder, die in ein anderes Dorf fahren müssen. Die älteren Kinder nehmen dafür ab und zu das Velo. Aber die Ameisli, die für Kinder ab der 1. Klasse offen sind, werden von den Leitern abgeholt und fahren mit dem Bus zum Treffpunkt. Das war in den letzten Jahren manchmal schwierig, da es am Samstag nur eine Busverbindung pro Stunde zwischen den beiden Dörfern gab. Erfreulicherweise hat sich das seit dem letzten Fahrplanwechsel mit dem Halbstundentakt verbessert.
Ohne es zu wissen, haben die Schleitheimer der Jugendarbeit Gächlingen-Löhningen-Oberhallau einen Gefallen getan. Wir bedanken uns!

Wer genau wissen möchte, wie die Bus- und Zugverbindungen zwischen Gächlingen und Schaffhausen aussehen, kann hier die Haltestellen-Fahrpläne herunterladen.
Bereitgestellt: 02.01.2020      
aktualisiert mit kirchenweb.ch