Portrait Trasadingen

Auf den Ruinen einer ehemaligen Kapelle wurde 1840 die heutige Kirche mit viel freiwilligem Einsatz und grossen materiellen und finanziellen Leistungen der Trasadinger Bevölkerung erbaut. Im Kirchturm zeugt die mittlere Glocke von 1529 mit der Inschrift "der frid gotes sig mit uns armen sunder und sünderin", dass hier schon immer ein Gotteshaus gestanden hat. Zu jeder Zeit war Trasadingen einer Muttterkirche unterstellt: früher Erzingen und später Wilchingen. Erst in den 30er-Jahren des 20. Jahrhunderts erlangte Trasadingen seine Selbständigkeit, jedoch ohne Pfarramt. Dieses wurde weiterhin vom Wilchinger Amtsinhaber wahrgenommen.
Bild wird geladen...Kirche Trasadingen (Foto: MB)
Bild wird geladen...Kirche Trasadingen (Foto: Thomas Delboi)
Bild wird geladen...Kirchturm Trasadingen (Foto: Thomas Delboi)

Rundflug um die Kirche Trasadingen

Janne und Thomas Delboi haben im Mai 2020 Luftaufnahmen von der Kirche Trasadingen erstellt und uns freundlicherweise zur Verfügung gestellt. Hier ist ein Film zu sehen: