Sonderausstellung zum Werk von Hermann Meyer

Bild wird geladen...
Besuch aus dem Münster Schaffhausen: Ein Teil der Reisegruppe der Kirchgemeinde Münster mit Pfarrer Matthias Eichrodt (hinten), rechts Künstler Hermann Meyer, der das Kirchenfenster zu Karfreitag und Ostern gestaltet hat. (Foto: Heinz Dutler)
Das Schleitheimer Kirchenfenster wurde 1966 eingeweiht, gestiftet zum Jubiläum der Spar- und Leihkasse Schleitheim. Der Vater Emil Meyer, selbst ein bekannter Künstler, holte mit diesem Auftrag den Sohn Hermann Meyer zurück nach Hause. Knapp 50 Jahre später findet eine erste umfassende Werkausstellung im Museum Schleitheimertal statt.
Heinz Dutler,
Am Freitag 21. August 2015 um 19 Uhr findet die Vernissage in der Dorfkirche Schleitheim statt. Gezeigt wird im Museum Schleitheimertal an der Kirchgasse 8 ein beeindruckend vielfältiges Werk. Der Moderne verpflichtet, ging Hermann Meyer meist von Landschaftsbildern, Tierbildern oder Stillleben aus und entwickelte die Formen und Farben weiter. Dabei überarbeitete er ein Bild oft über mehrere Jahre, bis es seinem kritischen Blick genügte. Es entstanden Ölbilder, Acrylbilder und Glasbilder. Dazu Zeichnungen, Kaltnadelradierungen und Sandsteinskulpturen.

Der Künstler Hermann Meyer, Schleitheim
«Ich habe nicht abgemalt, was ich sah, sondern versucht, daraus ein Bild zu machen!»
Sein erster Lehrer war sein Vater, der Künstler Emil Meyer. In der Kunstgewerbeschule Basel lernte
Hermann Meyer dann, seine Werke selbstkritisch weiter zu entwickeln. Er sollte Grafiker werden, doch die verlangten Werbegrafiken waren ihm zu kitschig. So fand er seinen Broterwerb als Steinbildhauer und später als Töner bei der STO. Sein beachtliches künstlerisches Werk entstand nebenher: Ölbilder, Acrylbilder und Glasbilder. Dazu Zeichnungen, Kaltnadelradierungen und Sandsteinskulpturen. Auch mit 80 Jahren hat er noch Werke in Arbeit. Die Ausstellung im Museum Schleitheimertal bietet einen vielseitigen Einblick in die originelle Bildsprache des Schleitheimer Künstlers. Die Einführung hält Doris Brodbeck, die sich seit mehreren Jahren mit dessen Werk befasst.

Der Verein für Heimatkunde Schleitheim lädt Sie herzlich ein zur

Vernissage der Sonderausstellung
Hermann Meyer zum Achzigsten.
Sein künstlerisches Schaffen

Freitag, 21. August, 19.00 Uhr

Erster Teil in der Kirche mit einer Einführung von Doris Brodbeck,
Schleitheim.
Musikalische Einlagen von Peter Meier und Beat Friedrich.
Anschliessend Ausstellungsbesichtigung und Apéro im Museum.

Die Ausstellung ist vom 23. August bis 1. November 2015 jeden Sonntag
von 14 Uhr bis 17 Uhr geöffnet.

Besuch an Wochentagen auf Anmeldung
Tel.: 052 680 13 47 oder 079 438 22 16
, » www.museum-schleitheim.ch
Wir freuen uns auf Ihren Besuch

Museum Schleitheimertal, Kirchgasse 8, 8226 Schleitheim

Dokumente