Spannende Konf-Nacht

Workshop Drucken<div class='url' style='display:none;'>/kg/lohn/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-sh.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>5251</div><div class='bid' style='display:none;'>55828</div><div class='usr' style='display:none;'>1659</div>

Erstmals trafen sich Konfirmandinnen und Konfirmanden aus dem ganzen Kanton zu einer Konf-Nacht. Der neue Film über Ulrich Zwingli, Buchdruck und Reformation standen im Mittelpunkt.
Marianne Siffert,
Gegen 70 Konfirmandinnen und Konfirmanden aus 6 Kirchgemeinden trafen sich beim Kino Kiwi Scala, das eine Extra-Vorstellung des neuen Zwingli-Films gab. („Was, gibt es so viele Konfirmanden?!“) Mit einem Extra-Bus ging es in die Zwinglikirche. Dort wurde als erstes in Gruppen der anspruchsvolle Film besprochen, und es zeigte sich, dass er viele Jugendliche sehr berührt hatte. Der jugendliche Gerold, der in der Schlacht bei Kappel ums Leben kam, die Hinrichtungen des Täufers Felix Manz oder des neugläubigen Pfarrers Jakob liessen die Jugendlichen fragen: „Warum das alles?“ Die Wandlung der zuerst ängstlichen, kirchentreuen, nichts hinterfragenden Anna Zwingli-Reinhart zur selbstbewussten, selber denkenden Pfarrersfrau beeindruckte.
Spät abends erzählte „Buchdrucker Froschauer“ alias Marc Lendenmann vom Bibellesebund von der Entwicklung der Schrift und des Buchdrucks. Erste Bibeln hatten 20 Jahreslöhne eines Handwerkers gekostet! Während der Reformation wurden sie mit 3 Wochenlöhnen für alle erschwinglich. Kein Wunder, konnten nun alle lernen, selber in der Bibel zu lesen, in der eigenen Muttersprache, und selber zu denken!
Um 23 Uhr gab es ein willkommenes, feines Znacht.
Danach ging es in 4 Workshops weiter: An der Druckerpresse mit Marc Lendenmann, beim Theater-Spielen mit Selina Gerber, mit Musik und Roberto Alfarè oder mit Bildern von Jürgen Escher „Wie der Krieg die Menschen verändert“.
Um 2 Uhr wäre Nachtruhe vorgesehen gewesen. Im grossen Saal der Zwinglikirche wurde es lange nicht still… Mit sehr kleinen Augen und sehr leise traf man sich um 8 Uhr zum Frühstück. Zum Abschluss, bei welchem einige Resultate der Workshops vorgestellt wurden, kamen auch einige Eltern.
Im nächsten Jahr wird wieder ein Konf-Tag stattfinden, verknüpft mit dem Bodensee-Kirchentag am Bettag.
Bereitgestellt: 14.09.2019      
aktualisiert mit kirchenweb.ch