unsere-kirche.ch

Freiwilligen-Engagement

Festhalten<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kirchenweb.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>14</div><div class='bid' style='display:none;'>480</div><div class='usr' style='display:none;'>24</div>

Gespräch 2<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kirchenweb.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>19</div><div class='bid' style='display:none;'>381</div><div class='usr' style='display:none;'>24</div>

Konfunterricht Altersheimausflug<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kirchenweb.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>15</div><div class='bid' style='display:none;'>281</div><div class='usr' style='display:none;'>24</div>

Kirche bietet soziales Engagement an, das Sinn macht.
Auch für junge Menschen!
Einsätze in der Kirchgemeinde Die Kirche will für andere dasein. Das ist "Diakonie". Einsätze sind möglich im Bereich Alter, Neuzuzüger, Jugendliche, Kinder.
Melden Sie sich und wir vermitteln Sie an die zuständige Person an Ihrem Wohnort: com@ref-sh.ch
Einsätze weltweit Individuelle Einsätze mit mission21:

PEP! GLOBALISIEREN, ABER ANDERS: KURZEINSÄTZE IM SÜDEN
PEP! (Professionals Exposure Program) ist ein Weiterbildungsangebot von mission 21 in drei Teilen: Vorbereitungskurs, Einsatz in einem Projekt (6–12 Monate) und Rückkehrkurs.
Weiterbildung bedeutet für uns, dass Ihre Aufgabe vor Ort im Zusammenhang mit Ihrem Beruf oder Ihrer Ausbildung steht. Sie vertiefen bei PEP! Ihr Fachwissen und bauen interkulturelle Sozialkompetenz auf. Während Ihres Einsatzes in Afrika, Lateinamerika oder Asien erhalten Sie ein eigenes Aufgabengebiet, für das Sie verantwortlich sind.
Voraussetzungen für die Teilnahme: mind. 22 Jahre, Berufsabschluss (oder kurz davor).
Nähere Informationen auf der Website www.mission-21.org.

EAPPI-Peace Watch (HEKS):

Als Friedensbeobachterinnen an Checkpoints in Palästina/Israel oder bei der Olivenernte Übergriffe verhindern. Einsätze sind ab mindestens 2-3 Monaten möglich in Palästina/Israel, Guatemala, Kolumbien, Chiapas/Südmexiko.
» weitere Infos