201.210

Gelübdedekret
201.210
Evang.-ref. Kirche Kanton Schaffhausen

Dekret über die Gelübde

(Gelübdedekret)
vom 29. November 2006
Die Synode der Evangelisch-reformierten Kirche des Kantons Schaffhausen,
gestützt auf Art. 32 lit. a der Verfassung der Evangelisch-reformierten Kirche des Kantons Schaffhausen vom 22. September 2002,
beschliesst als Dekret
§ 1
Grundsatz
201.100 § 51, 201.100 § 52, 201.211, 303.110 § 31 Die folgenden Formulierungen werden verwendet bei Inpflichtnahmen, Ordinationen, Amtseinsetzungen, sowie Einführungen in einen Dienst.
201.2112 Allen Personen, die ein Gelübde ablegen bzw. ein Versprechen geben, muss der Wortlaut der Frage vorher mitgeteilt werden.
A ) Fragen bei Inpflichtnahme, Ordination, Einsetzung
201.211 § 1. Abs. 2
§ 2
Grundfrage
201.211, 303.112 § 5. Abs. 1 Die für alle Gelübde gemeinsamen Teile (zwei Varianten nach Wahl und vorheriger Absprache):
- Variante A: Sind Sie (bist du) bereit, im Auftrag Jesu Christi...
als... (Pfarrerin etc., siehe §§ 3 - 5)
in der evangelisch-reformierten Kirche mitzuarbeiten und seiner Gemeinde zu dienen?
- Variante B: Wollen Sie (willst du), im Vertrauen auf Gottes Gnade,...
als... (Pfarrerin etc., siehe §§ 3 - 5)
in der evangelisch-reformierten Kirche am weltweiten Auftrag mitarbeiten, den Christus seiner Kirche gibt?
201.200 § 80 Abs. 5, 201.211, 303.110 § 31 Mitglieder der Synode (Art. 80 Abs. 5 KO):
- als Mitglied der Synode...
201.200 § 84 Abs. 2, 201.2112 Präsidentin bzw. Präsident und Mitglieder des Kirchenrates (Art. 84 Abs. 2 KO):
- als Präsidentin des Kirchenrates,
- als Präsident des Kirchenrates,
- als Mitglied des Kirchenrates...
201.200 § 106 Abs. 1, 201.2113 Präsidentin, Präsident, des Kirchenstandes, der Kirchgemeinde (Art. 106 Abs. 1 KO):
- als Präsidentin, als Präsident Ihrer Kirchgemeinde bzw. des Kirchenstandes in Ihrer (deiner) Gemeinde...
201.200 § 106 Abs. 2, 201.2114 Mitglieder des Kirchenstandes (Art. 106 Abs. 2 KO):
- als Mitglied(er) des Kirchenstandes in unserer Gemeinde...
201.100 § 51, 201.200 § 88, 201.200 § 111, 201.211 Die jeweils berufs- oder funktionsbezogenen Teile der Gelübde und Versprechen:
1. Ordination einer Pfarrerin, eines Pfarrers (Art. 88 Abs. 1 und 4 sowie Art. 111 KO):
- als Pfarrerin,
- als Pfarrer...
2. Ordination einer Sozialdiakonin, eines Sozialdiakons (SDM) (Art. 88 und 111 KO):
- als Sozialdiakonin,
- als Sozialdiakon...
3. Amtseinsetzung von ordinierten Amtspersonen (Art. 88 Abs.3 und Art. 114 KO, Pfarrerin, Pfarrer, Sozialdiakonin, Sozialdiakon):
- als Pfarrerin dieser Gemeinde (bzw. in diesem Amt),
- als Pfarrer dieser Gemeinde (bzw. in diesem Amt),
- als Sozialdiakonin dieser Gemeinde (bzw. in diesem Amt),
- als Sozialdiakon dieser Gemeinde (bzw. in diesem Amt)...
§ 5
Einführung in einen Dienst, in eine Funktion (Art. 107 KO)
201.100 § 52, 201.200 § 137, 201.200 § 138, 201.200 § 139, 201.200 § 140, 201.211 Einführung:
- als Organistin, Organist, Kantorin, Kantor in unserer Gemeinde;
- als Mesmerin, Mesmer in unserer Gemeinde;
- als Katechetin, Katechet in unserer Gemeinde;
- als... (weitere Mitarbeitende)
B ) Antwort
§ 6
Gelübde, Versprechen
Variante A: Ja, mit Gottes Hilfe.
Variante B: Ja.
C ) Taufversprechen
201.200 § 18 Abs. 4
§ 6 a
Taufversprechen
201.200 § 181 In Art. 18 KO ist nur festgehalten, d a s s bei Kindertaufe Eltern und gegebenenfalls Paten ein öffentliches Taufversprechen ablegen. Dieses ist im Einzelnen von den Pfarrerinnen und Pfarrern unter Beachtung von Art. 18 Abs. 4 KO in Absprache mit den Betroffenen zu formulieren.
2 Vorschläge für Taufversprechen und Taufformeln finden sich z.B. in Band IV der Liturgie für die evangelisch-reformierten Kirchen der deutschsprachigen Schweiz, Bern 1992.
D ) Abschluss
§ 7
Inkraftsetzung und Schlussbestimmung
Dieses Dekret ersetzt alle bisherigen Bestimmungen über Gelübde und Versprechen. Es wird nach der Zustimmung der Synode vom Kirchenrat in Kraft gesetzt und als Anhang zur Kirchenordnung veröffentlicht.
Schaffhausen, 29. Nov. 2006

Im Namen der Synode
Der Präsident: Eugen Stamm
Die Sekretärin: Regula Güttinger

Vom Kirchenrat in Kraft gesetzt auf den 1. Juni 2007