Wolfram Kötter

Sternsinger 2019

DSC_0036<div class='url' style='display:none;'>/kg/zwingli/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-sh.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>4843</div><div class='bid' style='display:none;'>49933</div><div class='usr' style='display:none;'>818</div>

Bis auf den letzten Platz besetzt war die Zwinglikirche beim ökumenischen Gottesdienst zur Aussendung der Sternsinger 2019. Rund 40 Königinnen und Könige machten sich nach dem Gottesdienst auf den Weg in die Häuser, um den Menschen dort den Segen für das neue Jahr zu zusprechen.
Wolfram Kötter,
Ganz im Zeichen für die Hilfe von behinderten Kindern in Peru stand der Gottesdienst der Sternsinger, die sich auf den Weg machten, um für Kinder in der Welt Spenden zu sammeln. Das Motto der Sternsinger-Aktion: Kinder helfen Kinder! Josif Trajkov von St. Peter und Miriam Gehrke von der Kirchgemeinde Zwingli gestalteten zusammen mit der Singgruppe von St. Peter unter der Leitung von Petra Gabele diesen lebendigen und farbenfrohen Gottesdienst.
In den Mittelpunkt seiner Predigt nahm Josif Trajkov die Geschenke, die die Waisen aus dem Morgenland vor 2000 Jahren zur Krippe brachten: Gold, Weihrauch und Myrrhe. Und erklärte den symbolischen Gehalt dieser Gaben: Gold als Zeichen für das Königtum Jesu Christi, Weihrauch für den Hohenpriester Jesus und Weihrauch für das prophetische Amt Jesu.
Nach dem Gottesdienst konnten sich alle mit Drei-Königs-Kuchen stärken, bevor es dann auf den Weg in die Häuser ging. Die Königinnen von Zwingli besuchten elf Familien und sammelten über 400 Franken! Herzlichen Dank für diesen Einsatz!
Bereitgestellt: 07.01.2019     
aktualisiert mit kirchenweb.ch