Menu

Kirchgemeindeversammlung 2021 am Sonntag, 26.09.2021

Logo (Foto: Stefan Bösch)
Wie üblich, waren auch für dieses Jahr zwei Kirchgemeindeversammlungen geplant. Doch im Zuge der Corona-Pandemie kommt es erneut anders. Die Weisungen des Kirchenrates haben den Kirchenstand zu diesem Entscheid bewogen.
Denn aufgrund dieser bzw. der ihnen zugrunde liegenden Covid-Verordnung...
  • …empfiehlt der Kirchenrat, Kirchgemeindeversammlungen „gemäss den ‚normalen‘ Bestimmungen und Gepflogenheiten durchzuführen“, sprich im Präsenzverfahren. Für andere Varianten „fehlt eine ‚saubere‘ Rechtsgrundlage“.
  • …können Kirchgemeindeversammlungen nur stattfinden, wenn sie unaufschiebbar sind.

Von den für die Kirchgemeindeversammlung vom 11.04.2021 vorgesehen gewesenen Traktanden, gilt per Definition einzig die Abnahme der Rechnung 2020 als unaufschiebbar. Aus Sicht des Kirchenstandes zu wenig, um angesichts der Umstände eine Kirchgemeindeversammlung zu rechtfertigen. Zumal die Abnahme der Rechnung 2020 problemlos zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen kann, nämlich anlässlich der Kirchgemeindeversammlung vom Sonntag, 26.09.2021.

Aus folgenden Gründen hat sich der Kirchstand für dieses Vorgehen bzw. dieses Datum entschieden:
Dem gewohnten Prinzip folgend, fände die nächste Kirchgemeindeversammlung am Sonntag, 14.11.2021 statt. Ein Zeitpunkt, an dem aufgrund der Erfahrungen (erneut) erhöhte Covid-Infektionen denkbar sind. Im Spätsommer 2021 ist dies unwahrscheinlicher. Das dürfte mehr Menschen die Teilnahme an der Versammlung ermöglichen und zugleich ihre demokratische Legitimation erhöhen. Eine Versammlung, für welche – analog jener für politische Gemeinden – zudem die Beschränkung auf maximal 50 Personen aufgehoben ist. Alle anderen Massnahmen (Maskenpflicht, Abstand, Hygieneregeln) bleiben bestehen.

Ähnlich

Evang.-ref. Kirchgemeinde Thayngen-Opfertshofen
Dorfstrasse 32, 8240 Thayngen
052 649 16 58
Stefan Kirchenstand 2019 (Foto: Stefan Bösch)
Verantwortlich: Stefan Bösch
Bereitgestellt: 28.03.2021