Kunstgespräch: Daniel Gallmann und Markus Landert

Daniel Gallmann: Pastorale - 6 Tafeln <span class="fotografFotoText">(Foto:&nbsp;Frieder&nbsp;Tramer)</span><div class='url' style='display:none;'>/kg/stein-hemishofen/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-sh.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>43</div><div class='bid' style='display:none;'>60193</div><div class='usr' style='display:none;'>101</div>
EINE VERANSTALTUNG DES MUEUMS LINDWURM
Die Kunstinstallation «Pastorale» von Daniel Gallmann ist als grenzüberschreitende Kunst- und Klangbrücke noch bis Juni 2021 in vier Kirchen gleichzeitig zu sehen. In der Stadtkirche Stein am Rhein, St. Hippolyt und Verena Öhningen (D), St. Genesius Schienen (D) und St. Pankratius Wangen (D).

Das Bild der Landschaft als Pastorale, wie es von Daniel Gallmann seriell produziert wird, ist ein aussergewöhnliches künstlerisches Statement. Die Auseinandersetzung mit dem immer gleichen Motiv ist zugleich Kontemplation als auch Provokation. Über Motivation, Haltung und künstlerische Wertschöpfung hinaus, verspricht das Gespräch von Markus Landert mit dem Künstler noch viele weitere Einblicke in die ungewöhnlichen Aspekte dieses grossangelegten Werkes.
Kontakt: Helga Sandl