Holde Flöten

Roland M&uuml;ller und Martin Wenner <span class="fotografFotoText">(Foto:&nbsp;Frieder&nbsp;Tramer)</span><div class='url' style='display:none;'>/kg/stein-hemishofen/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-sh.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>43</div><div class='bid' style='display:none;'>65077</div><div class='usr' style='display:none;'>101</div>

Das Traverso-Duo mit dem Flötenbauer Martin Wenner aus Singen und Roland Müller spielt in Musik im Abendgebet am Samstag, 8. Mai, 17.15 Uhr, in der Stadtkirche aus drei Musikepochen 4 Duette von Georg Philipp Telemann (Hochbarock), Wilhelm Friedemann Bach (Sturm und Drang) und Francois Devienne (Klassik).
Frieder Tramer,
Alle drei Komponisten kannten die Qualitäten und Besonderheiten der Traversflöte aufs Beste. Zur Zeit des ältesten Bachsohnes Wilhelm Friedemann gibt es keine kunstvolleren und virtuosere Werke für diese Besetzung. Bach muss die 6 Duette schon für zu seiner Zeit bekannte Solisten geschrieben haben. Francois Devienne – auch „französischer Mozart“ genannt –war selbst ein weitgereister Flötist und Fagottist: dementsprechend verstand er, das Instrument technisch und musikalisch auszuloten. Für die Texte ist Pfarrerin Johanna Tramer zuständig.
Bereitgestellt: 13.04.2021