Stephanie Signer

Ausflug in die Vergangenheit...

Velorennbahn 1 (Foto: Stephanie Signer)

Unscheinbar liegt es am Wegesrand und hätte doch so viele Geschichten zu erzählen: das alte Velodrom in Jestetten ist ein Kulturdenkmal!
Stephanie Signer,
Am vergangenen Freitag traf sich unsere Wandergruppe am Bahnhof Schaffhausen, um nicht weit ins benachbarte Jestetten zu fahren. Denn, was keiner wusste: ausser einkaufen hat Jestetten noch mehr zu bieten. Zum Beispiel eine alte Radrennbahn, die eigentlich mehr Beachtung verdient, als sie es derzeit tut. Nach kurzem Fussmarsch gelangten wir in die Au, wo das Velodrom am Wegesrand liegt. Hier erzählte ich den TeilnehmerInnen einige interessante Fakten über die längst verwitterte Sportstätte. Dass einst Jestetten in der Radsportwelt in einem Atemzug mit Berlin und Paris erwähnt wurde, ist erstaunlich. Am Stammtisch beim Löwenwirt entstanden, wurde die Idee von Radsportbegeisterten dies- und jenseits der Grenze in die Realität umgesetzt: am 24. Juni 1925 fand das erste internationale Amateurradrennen statt. Und was für ein Volksfest das war! 10 Jahre lang sollte das Velodrom Zuschauer- und auch Rennfahrermagnet bleiben, bis langsam sein Stern verblasste.
Die Begeisterung für dieses Zeitzeugnis verblasste aber keineswegs bei uns. Als uns nämlich auf dem Rückweg ein Radrennfahrer überholte, sahen wir ihn mit ganz anderen Augen.
Bei einem feinen Mittagessen liessen wir den Vormittag ausklingen. Ich freue mich schon auf die nächste Entdeckung in unserer Umgebung!
Bereitgestellt: 12.07.2021      
aktualisiert mit kirchenweb.ch