Veranstaltungen

admin sjm

Unterricht und Konfirmation

Zur Einführung der Kinder und Schüler in das kirchliche Leben bietet die Kirchgemeinde verschiedene, auf das Alter abgestimmte Gefässe an. Nach den kindergerechten Feiern und der Arche, der ehemaligen Sonntagschule, folgt der Religionsunterricht während der Schulzeit. Nach dem Übertritt der Primarschüler in die Oberstufe findet die Begleitung ihre Fortsetzung mit den kirchlichen Angeboten für Jugendliche.
Jugendliche am Meer beim Bibellesen<div class='url' style='display:none;'>/kg/sjm/</div><div class='dom' style='display:none;'>kirchenweb.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>15</div><div class='bid' style='display:none;'>269</div><div class='usr' style='display:none;'>24</div>

 

Primarschule
3. und 4. Schuljahr:   Religionsunterricht - eine Lektion (45') pro Woche im jeweiligen Stundenplan integriert. Im Religionsunterricht werden die Grundlagen unseres christlichen Glaubens vermittelt. Er ist Voraussetzung für die Konfirmation. In diesen beiden Schuljahren lernen die Kinder die Kirche kennen und werden mit der Taufe, dem Beten und dem Abendmahl vertraut gemacht. Dazu gehört auch die Mitgestaltung von 2 bis 3 Familiengottesdiensten pro Jahr.
Der Unterricht wird erteilt von den Katechetinnen                 Silva Eichenberger (Emmersberg) und Käthi Nyffeler (Alpenblick).

5. Schuljahr:   Religionsunterricht - eine Lektion (60') pro Woche, in kirchlichen Räumen anschliessend an den Schulunterricht. In diesem Präparandenuntericht, im Volksmund Präper genannt, werden die Schüler in die Bibel als Grundlage unseres Glaubens eingeführt. Dazu gehört der Besuch von 10 Gottesdiensten. Die Hälfte davon findet als Klassengottesdienst während des Unterrichtes statt.
Der Religionsunterricht im 5. Schuljahr wird von Pfrn. Beatrice Heieck-Vögelin erteilt.

6. Schuljahr:   kein Religionsunterricht - die Schüler sind eingeladen, auch in diesem Jahr die kirchlichen Anlässe zu besuchen. Drei davon können für das Oberstufenprogramm angerechnet werden.
Oberstufe
7. und 8. Schuljahr:   BinGo - Programm - anstelle von Religionsunterricht. Im Zentrum steht das gemeinsame Erleben kirchlicher Angebote. In diesen zwei Jahren sammeln die Jugendlichen mind. 15 Punkte bei kirchlichen Exkursionen, Filmabenden, Gottesdiensten, Familiengottesdiensten, Führungen, usw., um mit dem Konfirmandenunterricht starten zu können.
Für das BinGo - Programm sind Pfrn. Beatrice Heieck-Vögelinund Pfr. Matthias Eichrodt und für den Konfirmandenunterricht Pfrn. Beatrice Heieck-Vögelin zuständig.
Konfirmation
9. Schuljahr:   Konfirmandenunterricht - eine Lektion (60') pro Woche und das Konfirmandenlager in der letzten Woche der Sommerferien (4 Tage). Lebensfragen der Jugendlichen und Glaubensthemen werden diskutiert und kritisch hinterfragt. Die Konfirmation findet in der Regel im Frühsommer statt. Sie ist der Abschluss der kirchlichen Unterweisung.
Der Konfirmandenunterricht wird im Jahresturnus abwechslungsweise von unserem Pfarrteam erteilt.
Agenda
Dokumente
Bereitgestellt: 21.06.2017     
aktualisiert mit kirchenweb.ch