admin sjm

"Man sieht nur mit dem Herzen gut"

2023_Barbara_Adriana_1: «Dialogpredigt zur Jahreslosung» (Foto: admin sjm)

Gottesdienst mit den neuen Sozialdiakoninnen, Sonntag, 22. Januar

Mit der Jahreslosung eröffnete Pfarrer Matthias Eichrodt den Gottesdienst im St. Johann: «Du bist ein Gott, der mich sieht.»
In einem Jahr der Neuanfänge und der Abschiede ist es gut, etwas zu haben, was für dieses ganze so besondere Jahr der Kirchgemeinde St.Johann-Münster gilt.




Neu angefangen haben bereits die beiden Sozialdiakoninnen Barbara Rohrer und Adriana Di Cesare, und in diesem Gottesdienst haben sie sich der Gemeinde vorgestellt. Die biblische Geschichte von Hagar, nach der in Schaffhausen auch ein Haus benannt ist, wurde von der Kirchenstandspräsidentin Bettina Hoffman vorgelesen und von den beiden Sozialdiakoninnen auf eine sehr persönliche und berührende Art ausgelegt. Man spürte, dass für beide die Nähe zu den Menschen wichtig ist. In einem fiktiven Dialog setzten sie die Lebensthemen von Hagar in einen Bezug zur heutigen Zeit. Adriana Di Cesare schlüpfte dafür in die Rolle einer Frau, die unter harten Bedingungen versucht, ihr Leben zu meistern. Barbara Rohrer brachte die Sichtweise der Sozialdiakonie ein und brachte zum Ausdruck, wie hilfreich der Glaube an einen Gott ist, der uns sein freundliches Angesicht zuwendet. Diese Zuversicht sei die Grundlage dafür, um als Sozialdiakonin auch andere Menschen auf ihrem Lebens- und Glaubensweg begleiten zu können. Anschliessend gab es noch ein paar persönliche Interview-Fragen, wo man auch etwas von der Verschiedenheit der beiden spürte, aber auch davon, dass sie gut als Team harmonieren werden. Beim Apéro war noch Gelegenheit, ihnen eine gute Zeit in unserer Kirchgemeinde zu wünschen, und so hat das Jahr der Veränderungen gut angefangen.
Markus Sieber
Bereitgestellt: 23.01.2023      
aktualisiert mit kirchenweb.ch