Nicole Russenberger

Dankanlass für Freiwillige

DSC_0206<div class='url' style='display:none;'>/kg/sjm/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-sh.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>5298</div><div class='bid' style='display:none;'>56620</div><div class='usr' style='display:none;'>543</div>

Wissen Sie was eine Rüebliade ist und wie man selber Käse herstellt oder haben sie schon einmal eine Kuhwagenfahrt mitgemacht? Das alles durften die 70 freiwillig Mitarbeitenden aus den vier städtischen Kirchgemeinden beim Dankanlass auf dem Bolderhof bei Hemishofen erleben.
Nicole Russenberger,
Adriana Schneider vom städtischen Diakoniekapitel begrüsst zu Beginn alle Teilnehmenden und dankt auch im Namen des Pfarrkapitels für die unschätzbar wertvolle Arbeit, die durch alle freiwillig Mitarbeitenden geleistet wird. Spass, Geselligkeit und gute Gespräche sollen für heute im Zentrum stehen. Die Familie Morgenegg vom Bolderhof verfolgt seit Jahren eine ganz eigene Geschäftsidee. Der Demeter Bauernhof liefert nicht nur Produkte direkt zum Konsumenten, sondern bietet auch Trekkingtouren, Kuhwagenfahrten und Klassenlager für Schulen an. Und das mit Erfolg, immer mehr ausländische Touristen besuchen auf ihrer Gand Tour durch Switzerland den Bolderhof. Nach dieser kurzen Einführung durch Heinz Morgenegg geht es zu den verschiedenen Aktivitäten. Die erste Gruppe fährt mit dem Kuhwagen bei wunderbarem Herbstwetter durch die Felder. Die zweite Gruppe bereitet sich für die Rüebliade vor. Bei dieser Bauernhofolympiade messen sich zwei Teams in Stiefel weitwerfen, Hornussen, Hühnerslalom, Nageln und Sägen. Die dritte Gruppe stellt ihren eigenen Frischkäse her, der am Schluss mit nach Hause genommen werden darf. Dazwischen gibt es eine Hofführung bei der Heinz Morgenegg authentisch und sympatisch von seinem Werdegang und der Entwicklung des Hofes erzählt. Nach diesen Aktivitäten ist das Abendessen mehr als verdient. Reto Dubach, Präsident des Verbandes der evang. ref. Kirchgemeinden in der Stadt Schaffhausen, nutzt die Gelegenheit vor dem Essen für eine kleine Ansprache. Das freiwillige Engagement ist nicht selbstverständlich und verdient deshalb grosse Anerkennung und Respekt. Das Programm auf dem Bolderhof ist wie ein Spiegel der Freiwilligenarbeit. Jeder Mensch bringt seine Begabung mit und macht damit unsere Kirche vielfältig und facettenreich. Freiwillig Mitarbeitende sind genauso Rückgrat unserer Kirche und tragen Verantwortung wie die bezahlten Mitarbeitenden. Bei Spaghettiplausch und Dessertbuffet endet dieser schöne Anlass bei guten Gesprächen und Geselligkeit. Wir danken der Familie Morgenegg und Team für die Gastfreundschaft und das tolle Programm.
Bereitgestellt: 28.10.2019      
aktualisiert mit kirchenweb.ch