Beatrice Heieck-Vögelin

Isch do öbber in dr Chille?

IMG_2776<div class='url' style='display:none;'>/kg/sjm/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-sh.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>4958</div><div class='bid' style='display:none;'>51353</div><div class='usr' style='display:none;'>99</div>

Das fragten sich die 5.Klässler während der Nacht, als wir im St. Johann übernachteten.
Beatrice Heieck-Vögelin,
Denn die Geräusche in der Kirche und vor allem während der Nacht diejenigen, die von der Vordergasse in die Kirche drangen, waren doch ungewohnt und fremd. Gleichwohl fanden alle den Schlaf und waren nach dem gemeinsamen Abend einigermassen ausgeschlafen. Mit Mätteli und Schlafsack trafen die 13 5. Klässler am Freitagabend, 6. April im St. Johann ein. Ein Jugendgottesdienst führte uns auf verschiedenen Wegetappen durchs St. Johann, stimmungsvoll waren die vielen Lichter in den Windgläschen, die auf dem Abendmahlstisch Licht in die Dunkelheit des Chorraums warfen.
Doch zunächst achteten wohl wenige darauf, denn das gemeinsame Spielen forderte alle, sei es beim Rüebliziehen auf der Bühne, sei es beim "Detektivspiel" oder beim Eichhörnchen.
Auch wenn die Nacht kurz war, kamen alle doch zu einigen Stunden Schlaf und genossen am Morgen das Frühstück, das uns wiederum Ursi Oertle in der Ochseschüür vorbereitete. Ihr und Sibylle Kunz, welche als Begleitung dabei war, ein ganz herzliches Dankeschön
Bereitgestellt: 06.04.2019      
aktualisiert mit kirchenweb.ch