admin sjm

Wienachts- Fiire mit de Chliine

2018 Jurga 2 —  Weihnachten 2018<div class='url' style='display:none;'>/kg/sjm/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-sh.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>2758</div><div class='bid' style='display:none;'>49764</div><div class='usr' style='display:none;'>1154</div>

Am Samstag vor dem 4. Advent war im Münster bereits Weihnachten:
admin sjm,
Am Abend des 22. Dezember war es wieder soweit: Weihnächtliches «Fiire mit de Chliine» stand im Münster zu Allerheiligen auf dem Programm. Rund 20 Kinder waren mit ihren Eltern gekommen, um der Weihnachtsgeschichte, die Pfarrer Matthias Eichrodt und Fiona Scheurer vortrugen. Der Höhepunkt war, dass die Kinder vorher ausgeteilte Stofftiere dem neugeborenen Jesuskind als Geschenk in den Stall bringen durften. Da war dann allerlei Getier dabei. Von der Schildkröte über den Tiger bis zu Mäusen und einem Wolf wurde eine geradezu archemässige Auswahl dargebracht. Und Pfarrer Matthias Eichrodt liess es sich nicht nehmen, eine «erfundene» Pointe einzubauen, nämlich dass es im Stall auch ein schwarzes Schaf gebe und dass dieses dem Jesuskind am liebsten sei. Denn gerade dieses gehöre, und zwar auf ganz besondere Weise, zur Familie.
Die Weise «Advent, Advent, ein Lichtlein brennt» begleitete das Anzünden der vier Kerzen am grossen Adventskranz, und Peter Leu bereicherte die stimmige Feier musikalisch. Ihm sei an dieser Stelle ein grosser Kranz dafür gewunden, dass die Kinder seiner Kunst teilhaftig werden dürfen.
Und nach dem sozusagen ernsten Teil gehörte das Kirchenschiff den Kindern, die darin herumtobten und Fangen spielten, dass es eine wahre Freude war. Wer Hunger und Durst bekam, konnte sich von Punsch, Guetsli oder Mandarinen bedienen, was die vorweihnachtliche Stimmung noch verstärkte.

Alfred Wüger
Bereitgestellt: 22.12.2018     
aktualisiert mit kirchenweb.ch