Ruth Gehring

Arrival at Airport Zurich

DSC_5204<div class='url' style='display:none;'>/kg/sjm/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-sh.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>1947</div><div class='bid' style='display:none;'>48404</div><div class='usr' style='display:none;'>916</div>

Es war ein bisschen wie richtig verreisen...
Unser Ziel: Rundfahrt auf dem Flughafen Zürich und Flughafen Kirche. Idyllische Besenbeiz mit weitläufigen Ausblicken an den sehr belebten Abendhimmel.
Ruth Gehring,
Bei wunderschönem Herbstwetter reisten Seniorinnen und Senioren der Kirchgemeinden Zwingli und St. Johann-Münster gemeinsam Richtung Zürich. Unser erstes Ziel war der Flughafen Zürich, verbunden mit einer Rundfahrt und einem Besuch in der Flughafen Kirche. Die Rundfahrt führt über Hangars, die Schallschutzhalle, die internationale Post, das Flughafengefängnis, über Hallen mit allem Equipment für den Winterdienst und die Berufsfeuerwehr. Unser Guide führte uns ebenfalls zum Pistenkreuz, wo wir aussteigen und Landungen und Starts aus grosser Nähe mit verfolgen konnten. Zu erwähnen ist noch die Sicherheitskontrolle am Anfang; dem einen oder dem anderen war es dann doch ein paar Sekunden lang unwohl, als klar wurde, dass die Kontrolle hier genau so ernst genommen wurde wie bei einem Abflug. Gedanken wie, habe ich jetzt nicht doch ein Sackmesser oder eine Nagelfeile dabei? sorgten für Aufregung. Wir sind alle durchgekommen und konnten die Rundfahrt in vollen Zügen geniessen. Langeweile dürfte bei niemandem aufgekommen sein, aber hie und da etwas Fernweh.
Bei unserem nächsten Besuch in der Flughafen Kirche umfing uns eine andere Welt. Die schön gestalteten, interreligiösen Räume bieten Raum für Stille, Gebet und Meditation. Pfarrer Stephan Pfenninger erläuterte in seinem Referat, auf welche Dienstleistungen die aufsuchenden Menschen zählen können: persönliche Krisensituationen, Schwierigkeiten am Arbeitsplatz, Wunsch nach einem kirchlichen Ritual oder der Wunsch nach einem Gespräch.
Auf dem Heimweg besuchten wir die Besenbeiz der Familie Albrecht in Bachs. Für uns wurde ganz wunderbar gesorgt. Das Abendessen war von A bis Z ein Erlebnis, hervorragend zubereitet und mit viel Gastfreundschaft zelebriert. Der Ausblick aus der Scheune rundete das Thema Flughafen perfekt ab; die Flieger aus aller Welt kamen im Minutentakt und wir konnten von Ferne Zeuge sein, was sich täglich während den frühen Abendstunden, an unserem Himmel abspielt.
Bereitgestellt: 25.09.2018     
aktualisiert mit kirchenweb.ch