Ruth Gehring

Feuer und Flamme für die äolischen Inseln

Anhang 4<div class='url' style='display:none;'>/kg/sjm/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-sh.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>1947</div><div class='bid' style='display:none;'>42866</div><div class='usr' style='display:none;'>916</div>

Der erste Seniorennachmittag 2018 bildete ein Paradebeispiel dafür dass, wenn das Thema interessiert, Gemeinde- und sogar Kantonsgrenzen kein Hindernis für einen Besuch darstellen.
Ruth Gehring,
Frau Barbara Schudel Gut-Senn, unsere Referentin vom gestrigen Seniorennachmittag ist Feuer und Flamme für die äolischen Inseln und das war deutlich zu sehen, zu hören und auch zu spüren.
Im rund 11/2 stündigen Referat führte uns Frau Schudel mit wunderschönen und eindrücklichen Bildern durch die Inseln: Lipari, Vulcano, Stromboli, Salina, Alicudi, Filicudi und Panarea.
Dabei kamen vor allem die Grossen, Volcano, Lipari, Salina und Stromboli zum Zuge, da diese von der Referentin während vielen Aufenthalten erwandert und erkundigt worden sind.
Frau Schudel ist fasziniert von den vulkanischen Bergen und liess die grosse Gästeschar von ihrem grossen Wissen davon profitieren. Spannende Bilder sind auch darum entstanden, weil die Reisen zu unterschiedlichen Jahreszeiten stattgefunden haben und so auch verschiedene Eindrücke zur Flora entstanden sind. Der Höhepunkt bildeten Aufnahmen vom Ausbruch des Aetna vom 27. April 2013.
Sizilien und Island sind die bevorzugten Destinationen von Frau Schudel und wer weiss, vielleicht dürfen wir sie wieder einmal in ihrer altem Heimatort begrüssen.
Island soll ja auch sehr interessant sein.

Vorerst bleiben wir vor Ort, der nächste Seniorennachmittag ist der Handy-Kurs vom 28. Februar und dieser bedarf einer Anmeldung.
Bereitgestellt: 01.02.2018     
aktualisiert mit kirchenweb.ch