Kafeenachmittag in Siblingen hat's in sich

Kaffeenachmittag 18<div class='url' style='display:none;'>/kg/siblingen/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-sh.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>4803</div><div class='bid' style='display:none;'>49421</div><div class='usr' style='display:none;'>232</div>

Wer denkt, ein Kaffeenachmittag sei eine langweilige Geschichte für ewig Gestrige, wurde am 1. Advent in Siblingen eines besseren belehrt. Da war von fröhlichen Gesprächen über ein gluschtiges Buffet, eine tolle Ausstellung, Kino, ein Bazarverkauf, Bastelecke bis hin zum Kafi Himmelriich oder Luzifer - und da musste mancher beides trinken, damit es aufging! - alles zu haben!
Karin Baumgartner-Vetterli,
Der Kirchenstand Siblingen dachte schon an den Advent, als andere noch in der Badi am sünnele waren. Die Ausstellung mit Bildern von Siblingen aus früheren Zeiten musste nämlich von langer Hand geplant werden. Bilder wurden gesammelt, bearbeitet und für die Präsentation fertig gestellt. Die heisse Phase kam dann kurz vor dem Event, als es galt, eine geeignete Ausstellungsform zu finden. Und die liess sich dann mehr als sehen. In Scharen stand man vor den zwischen massiven Holzbalken gespannten rostigen Gittern und tauschte sich aus - die ältere Generation kannte die Zeiten noch, die jüngere wollte sie kennen lernen. Da kam viel gelebte Dorfgeschichte zusammen in den Gesprächen - und die Filme, die auf der Bühne der Turnhalle gezeigt wurden, waren das berühmte Tüpfli auf dem i.
Die Siblinger und Begginger KonfirmandInnen hatten alle Hände voll zu tun mit dem Service. Die berühmten belegten Brötli am Buffet wurden einmal mehr nicht alt und vom herrlichen Kuchenbuffet blieb bis zum Schluss nicht mehr viel übrig. Es liess sich einfach wunderbar verweilen an den liebevoll geschmückten Tischen.
In der Bastelecke glitzerten bald alle Kinder. Sie waren begeistert von den glänzenden Klebebändern, die Simone Kronenberg mitgebracht hatte und bastelten unermüdlich phantasievolle Kunstwerke.
Auch die Damen von der Woll-Lust haben schon früh an den Kaffee-Nachmittag gedacht und strickten, klebten und nähten unermüdlich für einen kleinen Bazarverkauf, der, wie der Erlös des ganzen Nachmittags, für die siebenbürgische Partnergemeinde der Kirchgemeinde Siblingen bestimmt war. Eine ganze Schar Engel glänzte inmitten weiterer schöner Handarbeiten auf dem wunderschön geschmückten Tisch. Da blieb am Schluss fast nichts mehr übrig!

Es war ein ganz spezieller und erfolgreicher Kaffeenachmittag und eine Freude, dass so viele Leute kamen und genossen. Viele Leute haben zum Gelingen beigetragen und hinter den Kulissen gearbeitet. Ganz speziell sei aber dem Kirchenstand Siblingen gedankt, der in reduzierter Besetzung mit Ines Brändli, Jürg Wanner, Elena Zielke und Thomas Lendenmann mit viel Idealismus in vielen Arbeitsstunden einen grossartigen Kaffeenachmittag auf die Beine gestellt hat.


Bereitgestellt: 04.12.2018     
aktualisiert mit kirchenweb.ch