Erntedankgottesdienst

20190908_111129<div class='url' style='display:none;'>/kg/schleitheim/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-sh.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>2689</div><div class='bid' style='display:none;'>55388</div><div class='usr' style='display:none;'>1054</div>

In einer von den Landfrauen wunderschön geschmückten Kirche wurde heute unter der Leitung von Pfarrer Lukas Huber aus Löhningen zusammen mit dem Fiireteam Erntedank gefeiert. Trotz des Regens liessen es sich viele Schlaatemer und Schlaatemerinnen nicht nehmen, gemeinsam für dieses Jahr und die gute Ernte zu danken.
Rahel Jufer,
In einem gemeinsamen Teil wurde gesungen und gebetet und ein paar mutige Bauernkinder erzählten, wie sie das Jahr erlebt haben. In der darauf folgenden Geschichte erklärte ein Grossvater seinem Enkel, weshalb wir Erntedank feiern und was Gott eigentlich damit zu tun hat.

Anschliessend wechselten die Kinder in die Gemeindestube, wo sie mit dem Fiireteam kleinen Apéro vorbereiteten.

In der Predigt ging dann Pfarrer Huber nochmals auf die vorher erzählte Geschichte ein, welche in der Bibel im Markusevangelium 4,26 – 29 zu finden ist.

„Mit dem Reich Gottes ist es so, wie wenn ein Mensch Samen aufs Land wirft und schläft und steht auf, Nacht und Tag; und der Same geht auf und wächst – er weiß nicht wie. Von selbst bringt die Erde Frucht, zuerst den Halm, danach die Ähre, danach den vollen Weizen in der Ähre. Wenn aber die Frucht reif ist, so schickt er alsbald die Sichel hin; denn die Ernte ist da.“

Bereitgestellt: 08.09.2019