Eva Baumgardt

Weihnachtskrimi in der Bergkirche

221218_19_Kolibriweihnacht-m (Foto: Christoph Freitag)

Was würde passieren, wenn sich Juwelendiebe in der Bergkirche verstecken und in die Proben für das Krippenspiel geraten?
Das Ergebnis konnten wir im "Weihnachtskrimi" am 4. Advent sehen.
Eva Baumgardt,
Die Räuber haben die Weihnachtsgeschichte aus ihrem Versteck beobachtet: Sie fühlten mit den Menschen, die vom römischen Beamten herumgeschubst wurden und auch mit den rauen Hirten.
Sie erlebten, dass die gute Botschaft von der Liebe Gottes vor allem für die gilt, die sonst am Rand stehen.
Und so waren die Räuber bereit für einen Neuanfang, sie legten ihre geraubten Diamanten bei der Krippe ab, so, wie es die drei Könige mit ihren Geschenken machten.
Das war auch eine Meldung in den Kurznachrichten wert!

Gut 30 Kinder im Alter von 4 bis 12 wirkten in diesem Jahr mit und haben grossem Einsatz geprobt.
Ganz herzlichen Dank an sie, alle Helfer und das Kolibri-Team mit Irene Uehlinger, Gabi Tanner, Beatrice Gasser und Cornelia Freitag, die zusammen die Weihnachtsbotschaft in etwas anderer Form auf die Bühne gebracht haben!
Bereitgestellt: 19.12.2022      
aktualisiert mit kirchenweb.ch