Eva Baumgardt

Aufruhr im Kanton

Aufruhr im Kanton<div class='url' style='display:none;'>/kg/neunkirch/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-sh.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>4287</div><div class='bid' style='display:none;'>41911</div><div class='usr' style='display:none;'>465</div>

Reformatorische Tischreden - Aufruhr im Kanton
Am dritten und letzten Abend der Erwachsenenbildungsreihe ging es um die Bauernaufstände zur Reformationszeit und die Frage, ob sich der Einsatz für soziale Rechte mit der Bibel begründen lässt.
Eva Baumgardt,
Eva Baumgardt als Schaffhauser Fischersfrau und Markus Bevilacqua als Pfarrer Sebastian Hofmeister prüften die 12 Forderungen der schwäbischen Bauern auf ihre biblischen Wurzeln hin.
Am Ende wurde der Bogen geschlagen zu einer Bürgerrechtsaktivistin aus Costa Rica, deren Engagement ebenfalls von der Bibel inspiriert ist.
Am vom Kirchenstand gedeckten Tisch bei Schübling, Käse und Apfelmost wurde diskutiert, zwischen den Abschnitten hörten wir Miroslava Hristova Markova, die uns mit ihrer Klarinette begleitete.
Auch wenn nicht alle Fragen abschliessend geklärt werden konnten, war es ein anregender Abend.
Bereitgestellt: 24.11.2017     
aktualisiert mit kirchenweb.ch