Meine Gedanken

Achtung Kinder<div class='url' style='display:none;'>/kg/lohn/</div><div class='dom' style='display:none;'>kirchenweb.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>15</div><div class='bid' style='display:none;'>305</div><div class='usr' style='display:none;'>24</div>

Beim obere Torbogen vom alte Kindergarten in Lohn steht: Lasset den Kinder zu mir kommen aus Matthäus 19,14
und hindert sie nicht daran, dass steht allerdings nicht auch noch auf den Bogen
Johanna Brühlmann,
Weil so spricht Jesus: Das Reich, das der Himmel regiert, ist ja gerade für solche wie sie bestimmt.
Wieso ich das so hinschreibe?

Ich bin Mitglied im Kirchestand, verantwortlich für Kinder und Jugendliche und zudem Hauptverantwortliche für die KiGo.

Im Kindergarten schickt ihr euer Kinder, sie gehen vielleicht sogar schon vorher in Spielgruppen.
Aber nur wenig Kinder kommen in den KiGo.
Von 3 Dörfer gibt es eine momentane Durchschnitt von 7 Kindern.

Was machen wir (Kirche und Verantwortlichen) falsch, dass so wenig Kinder kommen
Ihnen ist das Himmelreich bestimmt.

KiGo gibt es für Kinder ab 2 Jahren bis und mit 6. Klasse (11,12 oder 13 Jahre)
Nur einmal im Monat, mit ein tolles Programm von 9.30 (Türöffnung) bis 11.10 (Kirchenschluss)
In dieser Zeit erleben Kinder die Bibel in alle mögliche Aspekten.
Wir singen, beten, erzählen, hören zu, malen aus, zeichnen, basteln, spielen Theater uns vertiefen in Kleingruppen ein Bibelthema.

Was klein gepflanzt wurde ( den Glauben) muss gefüttert werden ( wie der KiGo-Sauerteig) damit es wachsen kann wie ein grosser Baum (Matthäus 13,31)

Nicht nur ich, sondern das ganze kleine Team (wir brauchen auch noch neue Teammitglieder) würden uns freuen, nach den Sommerferien (Einladung kommt) Kindern und ihre Eltern im KiGo begrüssen zu können.

Uebrigens: Wie findet ihr den KiGo-Sauerteig?
2. Mal Uebrigens: Tut mir Leid wenn es Schreibfehler in meine Texten hat, habe auch nach 31 Jahren immer noch Deutsch-Fehler

Euer Johanna
Bereitgestellt: 18.06.2017     
aktualisiert mit kirchenweb.ch