Schweizerischer Kirchengesangsbund im Gottesdient im St.Johann

170122 St.Jpohann<div class='url' style='display:none;'>/kg/la-capella/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-sh.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>3901</div><div class='bid' style='display:none;'>35604</div><div class='usr' style='display:none;'>899</div>

Die Aufführung verschiedener Chorwerke zum Abschluss des Singwochenendes des Schweizerischen Kirchengsangsbundes hat den Gottesdienst am Sonntag zu einem eindrücklichen Erlebnis gemacht.
Georg Buchmann
Im Rahmen des Singwochenendes des Schweizerischen Kirchengesangsbundes haben La Capella, Kirchenchor Schaffhausen, der Kirchenchor Rafzerfeld, Teile dem Hochrhein Kammerchor sowie die Teilnehmenden am Singwochenende von nah und fern den eindrücklich grossen Chor gebildet. Gegen 100 Sängerinnen und Sänger haben am vergangenen Sonntag in der Kirche St.Johann mit dem hier schon gut bekannten Bläserensemble und Peter Leu an der Orgel dazu beigetragen, den Gottesdienst mit Pfr. Matthias Eichrodt festlich zu gestalten.

Zum Eingang sang der Chor den 100. Psalm von Heinrich Schütz. Es ist ein Werk für zwei Chöre: Das vom ersten Chor jubelnde „Jauchzet dem Herren“ bis zum eindringlichen „Erkennet, dass der Herr Gott ist“ wird vom zweiten Chor immer wieder aufgegriffen und bestätigt. Der grosse Chor brachte dieses Werk eindrücklich und packend zum Klingen und füllte den grossen Kirchenraum mit dieser schönen Musik.

Die Predigt wurde eingerahmt vom 84. Psalm, den Joseph Röösli 1984 vertont hat. Eindringliche Musik der Bläser eröffnete den ersten Satz, in dem der Chor die Sehnsucht nach den „Wohnungen des Herrn“ beschrieb. Dies wurde mit „Selig, die in deinem Hause wohnen“ in der Mitte der Predigt nochmals vom Chor aufgegriffen, diesmal aber sehr ruhig und innig, nur von Flöte (Beatrice Kunz) und Truhenorgel (Peter Leu) begleitet. Mit dem kräftigen „Selig die Menschen, die auf Dich bauen“ schloss nach der Predigt dieses moderne, aber sehr ansprechende Werk.

Vom Gesamtchor wurde vor dem Segen „Nun danket alle Gott“ (Johann Sebastian Bach) gesungen. Der grosse Chor und die strahlende Bläserbegleitung (die zweite Strophe wurde als Choral mit der Gemeinde zusammen gesungen) machten dieses Werk zu einem wunderschönen und beindruckenden Erlebnis. Im Ausgangs-Orgelspiel griff Peter Leu dieses Thema nochmals auf und brachte eine weitere Seite dieses grossartigen Stückes zum Erklingen.

Mitwirkende:       Helena Hautle Trompete
Kurt Brunner Trompete
Vaclav Salbaba Posaune
Alfredo Thurnheer     Posaune
Edgar Müller Tuba
Beatrice Kunz. Querflöte
Benjamin Schüle Pauken
Peter Leu Orgel
Leitung: Regula Belinda Schütt-Jud
Autor: admin lacapella     Bereitgestellt: 23.01.2017