Maibummel Rebverein Rosenberg 2022

Bild wird geladen...
Dieses Jahr hat's endlich geklappt, nach zwei Jahren Pandemie-Pause: Die längst geplante Frühlingswanderung führte den Rebverein Rosenberg ins Klettgau.

Ueli Redmann
Das untere Klettgau und seine Weine...

Dieses Jahr hat's endlich geklappt, nach zwei Jahren Pandemie-Pause: Die längst geplante Frühlingswanderung führte den Rebverein Rosenberg über den Hallauerberg zu Hallauers auf dem Wilchingerberg und später durch die Trasadinger Weinberge zurück zur Bahn.

Maibummel nennen sich die traditionellen Vereinsausflüge im Frühling, doch gebummelt wurde diesmal beim Rebverein nicht, denn der Zeitplan war vom Präsidenten Alfred Bachmann streng und sportlich ausgelegt worden. Immerhin auf die beiden Leistungsgruppen "kurz" und "lang" ausgerichtet. Beide starteten beim Hallauer Gemeindehaus. Die "Langen" schwitzten sich bei warmem Frühlingswetter hinauf auf den Hallauerberg bis zum Aussichtspunkt Rummelen, während es die "Kürzeren" etwas gemächlicher angehen liessen und via Hochbraati und Rötiberg zum gemeinsamen Ziel wanderten: dem Hof Wilchingerberg. Denn auch die Wilchinger haben sich seit alten Rheinauer Klosterzeiten ihre bevorzugten Reblagen am Sonnenhang des unteren Klettgaus gesichert.

Belohnt für ihren sportlichen Effort wurden die wandernden Rebleute durch eine Weinprobe, präsentiert in der Räblaube mit pointiertem Kommentar von Tabitha Hallauer, der erfahrenen Hofchefin: Riesling-Sylvaner, Blanc de Noir, Pinot Noir und eine ebensolche Spätlese konnten verkostet werden, während ein mundender Speckzopf für Boden sorgte. Anschliessend wurde im gediegenen Fäscht-Ruum der Zvieri serviert: Bölle- oder Chäsdünne mit Salat und hauseigenem Wein nach Wunsch. Da wurde es erst ganz still, dann gesprächig.

Nur zu schnell verlief die Zeit, und es galt, den Rückweg unter die Sohlen zu nehmen. Die Regenwolken hatten sich etwas gelichtet, so dass die nun gemeinsam Wandernden den Abstieg durch die Tradinger Rebberge geniessen konnten. Erst ganz kurz vor der Station Trasadingen begann es doch noch zu giessen und es galt im kleinen Unterstand eng zusammen zu rücken, bis der Thurbo eintraf.

Schön war's und voll guter Stimmung! Einmal mehr ist die Pflege der Gemeinschaft im Rebverein geglückt! Und bald ist Johanni!

Rebverein Maibummel 2022
13.05.2022
24 Bilder