Plan B: Take Away! Drive-In! Food Delivery!

Bild wird geladen...
Nachdem das letztjährige traditionelle Fest zur Traubenblüte am Johannistag aufgrund von Covid-19 nicht stattfinden konnte, freute man sich in diesem Jahr besonders auf das allseits beliebte Treffen im Pfarrhausgarten an der Rosenbergstrasse. Coronabedingt musste man sich anmelden, jedoch eine Durchführung war möglich.
Beatrix Gemperle,
Nachdem das letztjährige traditionelle Fest zur Traubenblüte am Johannistag aufgrund von Covid-19 nicht stattfinden konnte, freute man sich in diesem Jahr besonders auf das allseits beliebte Treffen im Pfarrhausgarten an der Rosenbergstrasse. Coronabedingt musste man sich anmelden, jedoch eine Durchführung war möglich.
Aber es sollte nicht sein. Kurz bevor man die Tische und Bänke am Nachmittag aus der Garage vom Pfarrhaus holen wollte, zogen dunkle Wolken am Himmel auf und der Regen prasselte los auf Hausdächer, Strassen, Bäume und Regenschirme. Die pessimistischen Wetterpropheten hatten leider Recht behalten.
Für die Vorstandsmitglieder des Rebvereins war klar: Jetzt kommt der vorbesprochene Plan B zum Zuge. Kurzerhand wurde in der Pfarrhausgarage eine Fass-Strasse aufgebaut: ganz vorne der Grill mit den Würsten, anschliessend die einzeln verpackten Brötchen, nachher die in Stücke geschnittenen Russenzöpfe in Papiertüten und am Schluss standen die Gläser, der Rosé und der Rotwein vom «Herrgottströpfli». Kaum aufgebaut, kamen die ersten Gäste, deckten sich mit Essen und Trinken ein, setzten sich auf die Bank in der Garage nebenan und liessen es sich schmecken.
Nach und nach kamen weitere Gäste zu Fuss, mit dem Rollator, per Velo und gegen Schluss zwei lachende Damen wie in einem «Drive-In» per Auto. Man stiess mit dem Herrgottströpfli an, stand beim Essen oder setzte sich auf die Bank in der Garage nebenan, wenn man plaudern wollte. Man konnte das Essen und die Flasche Wein auch als Take Away nach Hause mitnehmen, wovon einige Gebrauch machten. Einzelnen angemeldeten Mitgliedern wurde das Essen und Trinken nach Hause geliefert, quasi als «Food Delivery».
Die Gäste waren sich einig, dass man das gemütliche Zusammensitzen im lauschigen Pfarrhausgarten vermisste. Sie fanden aber lobende Worte für den ausgeheckten Plan B und das Engagement des Vorstands und der Helfenden.
Und die Crew mit dem Präsidenten in der Garage? Ehrlich gesagt, die hatten einigen Gesprächsstoff und viel Spass miteinander! Niemand liess sich durch das Regenwetter betrüben. Oder wie es jemand zusammenfassend auf den Punkt brachte: «Festen bei schönem Wetter kann jeder!»


Beatrix Gemperle
Johanni 2021
26.06.2021
19 Bilder