Wie der Hahn auf den Kirchturm kam

Bild wird geladen...
Rund 80 Personen waren solidarisch mit dem Chilegüggel und erwiesen sich in der Münstersenke als erstaunlich wetterfest.
admin sjm,
Trotz des anfänglichen leichten, dann temporär auch etwas stärker werdenden Regens entschied sich die Gemeinde dafür, den Gottesdienst wie geplant und angekündigt in der Münstersenke mit Blick auf den Chilegüggel durchzuführen. Zum Glück war es warm! Der Hahn auf dem Kirchturm zeigte nach Westen, wo es zunehmend heller wurde – und er sollte recht behalten. Der Rest des Gottesdienstes war weitgehend trocken.

Die Einführung durch Urs Weibel, Kurator der Hühner-Ausstellung im Museum Allerheiligen, enthielt viel Wissenswertes, u.a. wie das Huhn seinen Weg aus Südostasien vor mehr als 8000 Jahren über Ägypten auch in unsere Gefilde fand und von einem schillernden Vogel in freier Wildbahn schliesslich zum Nutztier wurde. Daran hatten u.a. die Benediktiner Mönche ihren Anteil dran. Durch entsprechende Zucht setzen die Hühner mehr Fleisch an und legten mehr Eier.

Von Pfarrer Matthias Eichrodt erfuhr man dann, wie der Hahn auf den Kirchturm kam. In der Bibel spielt der Hahn vor allem im neuen Testament eine wichtige Rolle, nämlich als er durch sein Rufen verkündete, dass Petrus Jesus nach dessen Gefangennahme verleugnet hatte. Und so zeigt auch auf dem Kirchturm der Hahn mit dem Gesicht immer gegen den Wind – er fordert uns quasi auf, unsere Fahne nicht nach dem Wind zu drehen, sondern standhaft zu sein und als Christen unsere Überzeugungen auch nach aussen zu vertreten.

Musikalisch begleitet wurde der unterhaltsame, lehrreiche und kurzweilige Gottesdienst von Hans-Jörg Ganz. Vielen Dank den beiden Messmerinnen Jeannette Duvoisin und Isabel Keller, sowie allen Helfern, die diesen besonderen Gottesdienst möglich machten.

Da fast keine Kinder zugegen waren, benutzten etliche Besucherinnen während dem Apéro die Gelegenheit, sich von Lara und Sina Weibel zeigen zu lassen, wie man ein Huhn aus Papier faltet. Enkel und Urenkel werden sich freuen.

Bettina Hoffmann
Chileigüggel 2020
28.06.2020
1 Bilder