Bistro Theo 2019: "Vom Sinn des Lebens"

Bild wird geladen...
«Bistro Theo» – Sinnreiches Diskussionsforum
Bereits zum zweiten Mal wurde in diesem Herbst das von Andreas Heieck ins Leben gerufene «Bistro Theo» durchgeführt. An den Abenden des 22. Oktober, des 5. und des 19. November fanden sich jeweils gut 20 Personen im zweiten Stock des Theaterrestaurants am Herrenacker ein, um über den Sinn des Lebens zu diskutieren.


Dabei ging es am ersten Abend ganz allgemein um die Frage «Gibt es einen Sinn des Lebens?». Am zweiten Abend drehte sich die Diskussion um die Frage «Gibt es einen Sinn des Leidens?», und der dritte Abend wollte wissen, was die Sinnfrage im Alltag für eine Hilfe sei, zugespitzt: Wie sinnvoll ist die Sinnfrage überhaupt?

Generell waren das lebendige Abende. Die Teilnehmerinnen und die Teilnehmer – Männer und Frauen hielten sich ungefähr die Waage – gingen aus sich heraus, brachten persönliche Erfahrungen ein und begannen untereinander Diskussionsfäden weiterzuspinnen. Viele besuchten alle drei Veranstaltungen, so dass sich eine fruchtbare Kontinuität entwickeln konnte.

Die Struktur der Diskussion wurde vorgegeben durch kurze Inputreferate von Alfred Wüger sowie durch die theologische Verortung durch Andreas Heieck.

Nachdem 2018 das «Bistro Theo» sich der Frage «Existiert Gott?» gewidmet hatte und in diesem Jahr dem «Sinn des Lebens» auf der Spur gewesen war, wird es 2020 um die Frage «Leben nach dem Tod?» gehen. Herzlich eingeladen sind alle, die interessiert sind an kontroversen Debatten mit reichlich Tiefgang und die Freude daran haben, sich mit Themen auseinanderzusetzen, die im Alltag eher ein Mauerblümchendasein fristen, obwohl sie alle angehen.

Das «Bistro Theo»-Team

Link zur Seite mit den Inputreferaten von Alfred Wüger zum Download: » https://www.ref-sh.ch/kg/sjm/sjm-erwachsenenbildung

Die Daten für das «Bistro Theo» im Herbst 2020 werden zu gegebener Zeit publiziert.
Bistro Theo 2019
22.11.2019
4 Bilder