30 Jahre im Dienst der Kirche

Bild wird geladen...
Andreas Heieck
Der Kirchenrat gratuliert Pfarrer Andreas Heieck herzlich zu 25 Dienstjahren in der Schaffhauser Kirche. Dazwischen war er zusätzlich 5 Jahre für die kirchliche Weiterbildung in Bern tätig.
Rundschreiben, Doris Brodbeck,
Im Jahr 1989 trat Pfarrer Andreas Heieck in der Zwingli-Kirche in Schaffhausen seinen Dienst in Stellenteilung mit seiner Frau Beatrice Heieck-Vögelin an. 1992 wechselte das Pfarrehepaar in die St.Johann-Gemeinde. Andreas Heieck kehrte am 1. Dezember 2017 wieder hierhin zurück, nachdem er fünf Jahre in Bern für die Pfarrweiterbildung in der Schweiz tätig war. Er engagierte sich zudem im Schaffhauser Orgelkurs, im Evangelischen Theologiekurs Winterthur / Schaffhausen und in der Prüfungskommission des Konkordats für angehende Pfarrpersonen und wirkte als Dekan der Schaffhauser Kantonalkirche.

Menschen auf ihrem Weg geistlich zu begleiten ist ihm wichtig: ihnen zu helfen, aus den Quellen des Glaubens Orientierung und Kraft zum Leben zu finden, und ihr Vertrauen, ihren Mut und ihre Hoffnung zu stärken. In Begegnungen und Gesprächen aber ebenso in Gottesdiensten, Musik und kirchlich-kulturellen Anlässen könne erfahrbar werden, dass jenseits des Sichtbaren und Denkbaren eine Dimension – Gott – existiert, die dem Leben einen tieferen Sinn gibt und das Leben gelassener und menschenfreundlicher gestalten hilft. Für sein theologisches Denken und pfarramtliches Wirken blickt er gerne «über den Tellerrand» auf das, was ausserhalb der Theologie – etwa in Philosophie, Literatur und Kunst – zu existentiellen Fragen gedacht und gestaltet wird.

Doris Brodbeck, Kommunikationsbeauftragte