"Wertvolle Impulse" - "Anregend abwechslungsreich"

Bild wird geladen...
ACHTSAMKEIT – Der Laien-Gottesdienst unter diesem Motto fand grossen Anklang am 1. September in Buchthalen. Gedanken, Texte und das Ansprechen aller Sinne , das war bravourös gelungen: Zu verdanken dem Team Cécile Ricci, Sonja Heinz, Daniela Spitz, Regin Brugger, Leandro Steiger, Sabeth und Stefanie Sturm, musikalisch begleitet von Cécile Ricci, Marianne und Mirjam Kugler, Querflöte und Cello sowie Eveline Sticher-Schmid, Orgel.
Uta Vonarburg,
„Meine Seele, warum bist du so unruhig in mir“ (Psalm 42.6): Das spricht uns aus dem Herzen. Wir durften eine Reise in Achtsamkeit erleben. Oft sind Gedanken und Aufmerksamkeit ganz woanders. Nach einer ersten meditativen Atemübung konnten die Anwesenden zur Ruhe und Bereitschaft, ins Hier und Jetzt kommen.

Lehre mich die Stille – so lautete das erste Gebet. Danach regten drei Texte zur Besinnung und Aufmerksamkeit an, verstärkt jeweils im Nachhall mit ausgewählt passender Musik. Bevor die äussere Hetze zu einer inneren Unruhe wird und wir den Kontakt zur Gegenwart verlieren, hilft Training. Wir können lernen, zu spüren, was Hier ist.

In einer beispielhaften Übung hiess es: Achtsamkeit füreinander könnte heissen, den Menschen wichtig zu nehmen, der mir gegenübersitzt. So wichtig, dass ich mich nicht jederzeit kommentarlos der Informationstechnik in meiner Tasche zuwende, sobald sie sich meldet. Achtsamkeit führt neben der Wahrnehmung von sich selbst auch zur Wahrnehmung der Umgebung und des Anderen.

Und so schloss sich der Kreis: Ähnlich der Frau, die Jesus in Betanien salbte, bekam jeder die Möglichkeit vom gereichtem Öl seinem Banknachbarn etwas auf den Handrücken zu geben. Sich tragen lassen - ein Zeichen der Aufmerksamkeit und Liebe schenken.

Positiv gestimmt und gestärkt, durch die wunderbar gestaltete Zeremonie in ihren vielfachen Komponenten mit Texten, Musik und mehr, was die Sinne anregt, trat man ins Draussen. Ein grosses herzliches Dankeschön dem Laien-Team, das selbst dem Motto folgte. Man möchte sagen: Weiter so! Auch für den anschliessenden Apéro vor der Kirche sorgten die ganz oben Genannten. Die Gemeinde folgte dem allen mit grosser Freude, Dank und Anerkennung.
Laien-GD 1. Sept. 2019
05.09.2019
20 Bilder