Begegnung mit Ernst Barlach

Bild wird geladen...
Eine grosse Zahl von Zuhörern und Zuhörerinnen folgte an diesem schönen Herbstnachmittag der Einladung zu einer Begegnung mit Ernst Barlach, dem grossen Bildhauer aus Norddeutschland, der vor 80 Jahren verstorben ist.
Admin Steig,
Ein eindrückliches Zusammentreffen war der Anlass für diesen wunderbaren Nachmittag. Zuerst hat die Literaturgruppe der Kirchgemeinde Steig das Buch 'Sansibar' von Alfred Andersch gelesen, wo eine Skulptur von Ernst Barlach eine wichtige Rolle spielt. Dann unternahm die Bambusflötengruppe eine Reise nach Güstrow im Norden Deutschlands, wo eine bestimmte Notenschrift entwickelt wurde und wo die wichtigste Wirkungsstätte des Künstlers war. Und daraus ergab sich ein vielfältiges und reichhaltiges Programm, immer wieder unterbrochen durch das Spiel der Bambusflötengruppe.
Anna Idone, die Gründerin und Leiterin der Musikgruppe erzählte die besondere Geschichte der Bambusflöte und wie wichtig in Güstrow in den Zeiten des Krieges und der DDR dieses Instrument war. Es folgten Bilder von der Reise nach Güstrow und aus dem Leben von Ernst Barlach, dazu erzählte Alice Füchslin viel Spannendes aus seinem Leben, mit dem sie sich intensiv beschäftigt hat. Es folgte eine Lesung aus dem Buch 'Sansibar', wo die Figur des Klosterschülers beschrieben wird, vorgetragen von Dora Feurer. Auch der 'Flötenspieler' ist eines seiner Werke, und dazu hörten wir das Flötenspiel von Anna Idone. Bea Graf befasste sich mit dem Bilder der 'Mutter Erde' und einem Christus, und eine Meditation zum schwebenden Engel und ein irisches Segenslied waren ein schöner und besinnlicher Abschluss dieses wunderbaren Nachmittags, wo die Fülle des Lebens zur Sprache kam und alles Platz hatte.
Es bleibt der Dank an die Organisatorinnen Bea Graf und Alice Füchslin für diesen sorgfältig vorbereiteten und eindrücklichen Anlass, den die Bambusflötengruppe mit ihrer Musik so schön umrahmt hat.

Markus Sieber
Barlach
28.09.2018
8 Bilder