Woher wir kommen

Die Jugendgruppe Klettgau in der heutigen Form existiert seit Januar 2012. Gegründet wurde sie vor vielen Jahren als Jugendgruppe der damaligen (beiden Dörfern gemeinsamen) Chrischona-Gemeinde Beringen–Schleitheim.

Nach mündlichen Überlieferungen fühlten sich in den Anfängen die Leiter auch dafür verantwortlich, dass die Jugendlichen nach der JG direkt nach Hause gingen, und falls er einen Heimbring-Dienst anbot, mit dem Auto erst weiter fuhr, wenn die Haustüre ins Schloss fiel…

Einiges hat sich im Laufe der Zeit verändert und die Gruppe wurde von den verschiedenen Leitern und Teilnehmern geprägt.

Viele Generationen erlebten in und neben der Jugendruppe eine prägende Zeit. Aus diesem Rahmen entstandene Beziehungen und Netzwerke halten oft weit über diese Zeit hinaus.

Im Sommer 2011 kamen die Jugendverantwortlichen der Chrischona-Gemeinden Beringen und Schleitheim auf den reformierten Pfarrer Lukas P. Huber (Kirchgemeinde Löhningen–Guntmadingen) zu, um abzuklären, ob die Jugendgruppe mit seiner Hilfe künftig auf Allianz-Basis geführt werden könnte. Huber war und ist Coach der Jugendarbeit Gä-Lö-Oha (Gächlingen/Löhningen–Guntmadingen/Oberhallau).

Auf Januar 2012 konstitiuerte sich ein sechsköpfiges Team aus den Chrischona-Gemeinden Beringen Schleitheim und der Jugendarbeit Gächlingen/Löhningen–Guntmadingen/Oberhallau. Zurzeit besteht das Team aus diesen Personen.
Autor: Tabea Frei     Bereitgestellt: 15.09.2016