neue Bibelübersetzung nicht nur für Jugendliche

<div class='url' style='display:none;'>/kg/herblingen/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-sh.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>5914</div><div class='bid' style='display:none;'>65483</div><div class='usr' style='display:none;'>86</div>

Lange galten die "Hoffnung für alle" und die "Gute Nachricht Bibel" als die verständlichsten Übersetzungen
Peter Vogelsanger,
Nun ist die "Basisbibel" vollständig erstellt und auf dem Markt. Wir werden sie vor allem im Religionsunterricht verwenden. Vielleicht wird sie auch einmal in einem Gottesdienst zu hören sein. Wir greifen je nach Predigt auf verschiedene Übersetzungen zurück.

Es gibt im Internet verschiedene Möglichkeiten, die unterschiedlichen Übersetzungen nebeneinander zu sehen und zu vergleichen:
z.B. https://www.bibleserver.com/

Die "richtige" Übersetzung gibt es nicht. Je nach Intention folgt die Übersetzung möglichst eng dem Urtext (und kommt dann holprig daher), verwendet eine adäquate Sprache (und tönt dann vielleicht etwas abgehoben), gliedert die Aussagen in einfach verständliche Sätze oder versucht gar einen jugendlichen Slang.

Ein ausführlicher Artikel über die Basisbibel ist in den NZZ erschienen:
Bereitgestellt: 24.04.2021