Hilfe - meine Eltern werden alt

Hilfe - meine Eltern<div class='url' style='display:none;'>/kg/herblingen/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-sh.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>33</div><div class='bid' style='display:none;'>42523</div><div class='usr' style='display:none;'>86</div>

Eine dreiteilige Veranstaltung rund ums Thema Betreuung von Angehörigen, die alt und gebrechlich werden.
Mittwoch 10., 17. und 24. Januar 2018
jeweils 19.30 Uhr
Peter Vogelsanger,
„Ehre Vater und Mutter“ - haben wir einmal gelernt. Oft ist das fünfte der Zehn Gebote auch vorgelebt worden. Aber in den zurückliegenden Jahrzehnten haben sich die Verhältnisse verändert. Dank fi-nanzieller Absicherung, guter Medizin und hotelähnlichen Seniorenresidenzen kön-nen oder könnten unsere Eltern zwischen verschiedenen Optionen wählen. Die hohen Erwartungen an die Kinder sind aber in manchen Familien geblieben und führen zu einem schlechtes Gewissen. Unausge-sprochene oder explizite Forderungen können zur Überforderung und diese zur Ohnmacht führen.
„Hilfe, meine Eltern werden alt!“ Je älter unsere Eltern werden, desto stärker verändert sich die Rolle der Kinder. Ein paar Jahrzehnte zuvor hatte sich eine Art Gleichberechtigung eingependelt, ver-bunden mit der gegenseitigen Achtung der jeweiligen Lebensentscheidungen. Irgend-wann ist der schmerzliche Punkt gekom-men, von welchem die Kinder zu ihren El-tern schauen müssen. Was zu Beginn dis-kret und sanft möglich ist, wird stetig härteren Belastungsproben ausgesetzt. Dar-unter leidet oft auch der liebevolle Um-fang miteinander.
Dorothe Felix, Pfarrerin in Herblingen mit Schwerpunkt Seniorenarbeit, und Peter Vogelsanger, ebenfalls Pfarrer in Herblin-gen, laden zu drei Kursabenden ein. Wir gehen der Frage nach, ob die alten familiä-ren Lösungen wirklich so viel besser sind als die moderne professionalisierte Senio-renhilfe. Wie könnte allenfalls eine gegen-seitige Kombination oder Ergänzung der verschiedenen Ansätze funktionieren?

zu den einzelnen Kursabenden siehe Flyer (unten)

Die Kursabende finden im Kirchgemeindehaus Trülli (Trüllenbuck 61 in 8207 Schaff-hausen Herblingen) statt. Parkplätze ste-hen nicht vor dem Trülli, sondern beim Schulhaus Kreuzgut zur Verfügung.
Die Kurskosten werden von der Kirchgemeinde getragen. Willkommen sind alle, die sich für das Thema interessieren. Die Abende beleuchten das Thema von ver-schiedenen Seiten. Sie können aber auch nur an einzelnen Abenden teilnehmen.
Weitere Auskünfte erhalten Sie beiden Pfarrpersonen: Tel. 052 643 36 89 und e-mail: dorothe.felix@ref-sh.ch
Autor: Peter Vogelsanger     Bereitgestellt: 30.12.2017