Verantwortlich für diese Seite

Das erste Abendmahl für die 3. Klass-Untikinder

Zachäus und Jesus (Foto: Flavio Arpagaus)

Thema: Klein und Gross -

Frau Schäfer beschrieb, wie sie sich als Kind gegenüber den grossen Erwachsenen klein gefühlt hat. Und wie sie sich in Indonesien, wo die Menschen eher klein sind, gross gefühlt habe.
(von Gloria Fahrni)
Die 3. Klasse führt ein kleines Theaterspiel auf über den geizigen Zöllner Zachäus, aus der biblischen Geschichte Lukas 19,1-10.

Zachäus, der Zöllner, verlangt zu viel Geld von den Leuten und wird so reich. Dadurch hat er keine Freunde mehr. Obwohl er klein war, hat Jesus ihn gesehen. Jesus zeigt ihm, dass er sich ändern kann. Zachäus kann wieder gutmachen, was er falsch gemacht hat. Jesus liebt nämlich auch Menschen, die Fehler machen.

Grundsätzlich gilt: Jesus sieht auch die Kleinen, Er kann Menschen eine Hilfe sein, sich zum Guten zu verändern. Er hilft Aussenseitern, Habgier zu überdenken und mit anderen zu teilen.
Bereitgestellt: 03.03.2021      
aktualisiert mit kirchenweb.ch