Verantwortlich für diese Seite

Unvergessliche Tage in Rom

Petersdom<div class='url' style='display:none;'>/kg/hallau/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-sh.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>5294</div><div class='bid' style='display:none;'>56569</div><div class='usr' style='display:none;'>1369</div>

Am Mittwochmorgen, dem 16.10.2019, standen 12 noch etwas verschlafene Konfirmandinnen und Konfirmanden zusammen mit Frau Pfarrer Ruth Schäfer und dem Kirchenstandsmitglied Yvonne Osland an der Bushaltestelle Gemeindehaus. Aufbruch nach Rom.
Wir freuen uns.
Justin Regli,
Nach etwa acht Stunden Zugfahrt kamen wir gut in Rom an und begaben uns auf einen kurzen Fussmarsch zur Unterkunft.

Weil wir die Zimmerverteilung schon im Voraus erledigt hatten, konnten wir unsere sieben Sachen im jeweiligen Zimmer auspacken und danach direkt in die Altstadt, um das Pantheon zu besichtigen.

Am Donnerstag gingen wir nach dem Gottesdienst am Morgen und dem Frühstück Richtung Petersdom, Vatikan. Auf dem Platz vor dem Dom herrschte viel Betrieb. Viele wollten an diesem Tag den Dom und den Vatikan besuchen. Nach fast einer Stunde anstehen und dem Passieren der Sicherheitskontrolle sahen wir die Swiss Gards am Eingangstor stehen. Am Nachmittag waren wir in einem Museum. Dort hatte es so unglaublich viele Menschen, dass wir kaum etwas sehen konnten. Das Nachtessen genossen wir in Ruhe zu Hause. Shannon, Nico und ich hatten leckere Penne mit Pesto und Tomatensauce gekocht.

Am Freitag gingen wir nach Gottesdienst und Frühstück zur Kirche San Paolo und entdeckten das Grab des Apostels Paulus. Die Kirche war sehr gross und mit viel Gold geschmückt. In dem kleinen Imbiss vor der Kirche gab es Paninibrötchen. Sie waren unser Mittagessen. Am Nachmittag waren wir beim Kapitol. Das Kapitol ist die kurze Namensform des kapitolinischen Hügels, des zweitkleinsten der klassischen sieben Hügel des antiken Rom.

Am Samstag besuchten wir nach dem Gottesdienst am Morgen und dem Frühstück die heilige Jungfrau und Märtyrerin der frühen Kirche Cäcillia von Rom und die Basilika Santa Sabina, eine römisch-katholische Kirche. Sie liegt auf dem Aventin Hügel. In diesem Stadtteil hatte es erstaunlicherweise sehr wenige Touristen. Kurz vor zwölf Uhr mittags gingen wir mit dem Zug ans Meer nach Ostia. Dort verweilten wir mehrere Stunden. Am Abend genossen wir eine leckere Pizza.

Am Sonntag kamen wir um 20 Uhr alle gesund wieder in Hallau an.
Ein herzliches Dankeschön an Frau Pfarrer Ruth Schäfer und Yvonne Osland für die Organisation und Begleitung.

Für die Konfirmanden
Justin Regli
Bereitgestellt: 25.10.2019      
aktualisiert mit kirchenweb.ch