Schmetterling, Blue- und Voll-Mond: Osterfeier und Osterzmorge

Bild wird geladen...
Dunkler Beginn in der Kälte und die wärmende Botschaft vom Neuanfang: Die Osterfeier verband ermutigende Worte, Musik und ein Osterzmorge.
Werner Näf,
In einen Schmetterling » (Bilder siehe unten) hatte sich die Raupe verwandelt, zunächst unerkenntlich für den Kollegen. In Mondlicht und Dämmerung zeigte der farbige Sommervogel sein neues Leben. Ostern: die Auferstehung von Jesus zeigt, dass ein Neuanfang möglich ist.
Dieser Gedanke zog sich durch den Abend, die Nacht und den Ostermorgen: Taufe als Neuanfang (Samstagabend), Abendmahl als Start-again-power-Riegel (später Abend), die Neuschöpfung durch den Geist in der Osterfeier. Es muss nicht so bleiben, wie es ist.

Nach dem kühlen Beginn vor der Kirche zogen die Osterfrühleute mit freundlicher Begleitung des Vollmondes in die Kirche, wo sie von Schmetterlingen aller Art empfangen wurden. Die Musik von «Blue Moon Station and (other) Daughters», die Predigt von Marianne Näf und die Gebete von Ruth Schönenberger gaben Hoffnung. Aktiv wurde die Gemeinde in Liedern und als man vom Osterbaum sehr schön gestaltete Schmetterlinge aus Holz abholen konnte: "Neuer Anfang, neue Hoffnung, neue Kraft" steht darauf - ein Symbol für sich selbst und zum Weitergeben.
Susanne Ryser entzündete zum ersten Mal die neue Osterkerze, die sie selbst gestaltet hatte. Dann wartete das Osterzmorgen auf die bunt gemischte Schar und so fehlte auch das Eiertütschen nicht.

Übrigens: Als die Organisatorinnen und Musiker nach den Fünfen mit Einrichten in der Kirche begannen, musste speziell Obacht geben. An verschiedenen Orten in der Kirche lagen Schlafsäcke mit Inhalt. Nach Besinnung und Action war in den letzten Nachtstunden für die jungen Leute dann doch noch etwas Schlaf im Programm. Voraus gegangen waren der » Tauf-Boxenstopp und die Gebetsnacht .

Osterfeier und Osterzmorge
17.04.2022
10 Bilder