Gemütlich durch die Reben bummeln

Bild wird geladen...
Beim ersten Ausflug nach einer langen Pause im Senioren-Programm stimmte einfach alles: viele zufriedene Teilnehmer, eine attraktive Fahrt durch die Herbst-Reben, ein feiner Zvieri und das passende Wetter. Die ältere Generation von Neunkirch und Gächlingen hat gezeigt, dass sie bereit ist für gemeinsame Abenteuer.
Marianne Näf-Bräker,
"Dich habe ich auch schon lange nicht mehr gesehen", war wohl der häufigste Satz, der bei der Begrüssung unter den 34 Teilnehmer/innen aus Gächlingen und Neunkirch zu hören war. Sichtlich erfreut strahlten die Ankömmlinge vor dem Hof von Familie Keller und stiegen über die Rampe auf das spezielle Fahrzeug, das die Pferdefuhrwerke abgelöst hat: den Rebenbummler.
Auf der Fahrt durch die Hallauer Rebberge erzählte der Chauffeur Marcel Keller viel Wissenswertes über die Landschaft, das Dorf und die Bewirtschaftung der grössten zusammenhängenden Rebfläche auf der Alpennordseite. Dank Audio-Übertragung waren seine Ausführungen auch auf dem hinteren Wagen gut zu verstehen. Eindrücklich konnten die Spuren des verregneten Sommers von den Vorbeifahrenden beobachtet werden. In kurzen Abständen folgten praktisch leere Rebstöcke auf dichte Trauben, die bald zur Ernte bereit sind. Die Sortenvielfalt beeindruckte. Mühelos kletterte der Bummler bis nach Rummelen, wo sich der Blick Richtung Schwarzwald eröffnete.
Kurz vor der Rückkehr ins Dorf verdeckten ein paar Wolken die Sonne, die während der ganzen Fahrt geschienen hatte. So kehrten alle gerne in der hellen Winzerstube ein und genossen den Zvieri-Teller oder ein Stück hausgemachte Torte. Der grösste Genuss für alle Ausflügler waren wohl die angeregten Gespräche mit neuen und alten Bekannten in der maskenfreien Zone . Nach diesem gelungenen Start dürfte weiteren Senioren-Anlässen nichts im Wege stehen.
Nachmittagsausflug September 2021
22.09.2021
10 Bilder