Werner Näf

Ostern in Gächlingen

Ostergebet <span class="fotografFotoText">(Foto:&nbsp;Werner&nbsp;N&auml;f)</span><div class='url' style='display:none;'>/kg/gaechlingen/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-sh.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>6033</div><div class='bid' style='display:none;'>64877</div><div class='usr' style='display:none;'>44</div>

Das Feuer und die Geigen empfangen uns am dunklen, frischen Ostermorgen vor der Kirche. Die Karfreitags- und Ostergeschichte berührt uns, bis das Licht uns umfängt.
Sie sprechen zu uns, einige der Personen, die am Karfreitag dabei waren, zuerst noch draussen am Osterfeuer. Begleitet von den Violinen von Desirée Senn und Flora Kovac und den Stimmen der Familie Werner sind wir in die Kirche getreten - nach einer zweiten Station auf dem Friedhof.

Das Licht von der neuen Osterkerze (Bilder unten) - das erste Mal entzündet - können wir mitnehmen, zusammen mit den ermutigenden Worten des grossen Teams, das die eindrückliche Feier am Ostermorgen zusammengestellt und eingeübt hat.

Die Stationen in der Kirche (Bilder unten) ist noch weiter zu sehen und kann jederzeit besucht werden. Sie erzählen die Geschichte von Karfreitag und Ostern.
Bereitgestellt: 04.04.2021      
aktualisiert mit kirchenweb.ch