Marianne Näf-Bräker

Schwerpunkte im neuen Kirchenjahr

Roland Schönenberger<div class='url' style='display:none;'>/kg/gaechlingen/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-sh.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>5363</div><div class='bid' style='display:none;'>57516</div><div class='usr' style='display:none;'>276</div>

Die Kirchgemeindeversammlung vom 1. Advent in Gächlingen ging ohne grosse Wortmeldungen über die Bühne. Das Budget schliesst mit einem geringen Aufwandüberschuss und im neuen Jahr sind einige Höhepunkte für alle Generationen geplant.
Marianne Näf-Bräker,
Der Kirchgemeindepräsident Roland Schönenberger eröffnete die Versammlung anschliessend an den Gottesdienst mit einer besinnlichen Geschichte. Diese zeigte, dass Entschlossenheit und Ausdauer zu einem lange angestrebten Ziel führen. Der Glaube, dass das Ziel eines Tages erreicht wird, trägt wesentlich zum Gelingen bei.

Der Finanzverantwortliche erläutert das Budget für das kommende Jahr, in welchem unter anderem ein Kirchenjubiläum und eine Kinderwoche geplant sind. Auch für Weiterbildungen hat der Kirchenstand etwas mehr Kosten eingeplant als in den letzten Jahren. Aus diesen eher grosszügig budgetierten Ausgaben resultiert ein Aufwandüberschuss von gut 2500 Franken bei einem Gesamtaufwand von rund 161 000 Franken. Die 28 anwesenden Kirchenmitglieder stimmten dem Voranschlag einstimmig zu.

In einer kurzen Übersicht informierte der Kirchenstandspräsident Philippe Niklaus die Anwesenden über geplante Veranstaltungen und Angebote im kommenden Jahr. Für Erwachsene gibt es im Frühling einen Glaubenskurs und eine Fastenwoche, im Sommer die Kirchenwoche und Herbst den Bazar. Kinder jeden Alters können in den Frühlingsferien voraussichtlich eine Kinderwoche und natürlich die Musical-Woche in Löhningen besuchen. Im Sommer müssen sich die Kinder zwischen zwei Lagern entscheiden: dem Sommerlager der Jungschi und dem Summercamp des kantonalen Sonntagschulverbands. Der 175. Geburtstag des Kirchengebäudes wird schwerpunktmässig in der Kirchenwoche im Juni gefeiert. Darüber wird zu einem späteren Zeitpunkt informiert.

Das Programm ist zwar voll, aber die Mitarbeiter, vor allem die Organisator/innen sind dünn gesät. Zudem legt die Aktuarin und Jugendverantwortliche, Jessica Schönenberger, im Kirchenstand eine Pause von einem halben bis zu einem ganzen Jahr ein, was die restlichen Behördenmitglieder zusätzlich fordern wird, sofern keine Entlastung gefunden wird. Umso mehr freute sich die pfarramtliche Mitarbeiterin, Marianne Näf, dass sich seit kurzem ein dreiköpfiges Team um die Vorbereitung der Seniorennachmittage kümmert. Abschliessend stellte der Kirchgemeindepräsident eine Glockenrenovation in Aussicht. Wenn die Motoren ersetzt sein werden, lässt sich nicht ausschliessen, dass die Gächlinger das holprige Glockengeläute der letzten Monate vermissen werden.
Bereitgestellt: 06.12.2019      
aktualisiert mit kirchenweb.ch