Marianne Näf-Bräker

Die grosse Pause entlastet

GBP sammelt Unterschriften<div class='url' style='display:none;'>/kg/gaechlingen/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-sh.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>5191</div><div class='bid' style='display:none;'>54920</div><div class='usr' style='display:none;'>276</div>

Die "Gächlinger Bildungspartei" setzte sich für die Abschaffung der grossen Pause ein. Zu oft werden Kinder gemobbt und eigentlich ist man ja zum Lernen in der Schule, nicht zum Pause machen. Im Gottesdienst zum Schulstart nach den Sommerferien machten sich Pfarrer Werner Näf und die frischgebackene Lehrerin Lisa Näf Gedanken dazu. Zudem wurden Kinder begrüsst und gesegnet.
Marianne Näf-Bräker,
Schon vor der Kirche wurden die Gottesdienstbesucher bestürmt, die Initiative zur Abschaffung der grossen Pause zu unterzeichnen. Etwa ein Dutzend Unterschriften kamen zusammen. Die meisten Unterzeichner dachten sich, dass es sich um eine gespielte Aktion handle, obwohl die beiden "Aktivisten" sehr überzeugend argumentierten. Ehrlich gesagt: ganz unrecht hatten sie nicht. Pfarrer Werner Näf bestätigte in seiner Kurzpredigt, dass es in seiner Schulzeit Phasen gab, in denen die Pausen für ihn eher stressig waren.
Dabei sollten Pausen zur Entlastung beitragen. So erklärte die Junglehrerin Lisa Näf: In den Pausen kann sich das Gelernte setzen - sogar im Schlaf. In der Schule braucht es nach dem Stillsitzen auch immer wieder Bewegung. Mit dem "Pferderennen" ermöglichte sie allen Gottesdienstbesuchern eine spielerische Bewegungspause.

Begrüssung der neuen Unterrichts-Kinder

Mit dem neuen Schuljahr beginnt auch der kirchliche Unterricht. Die Katechetin Beatrix Niklaus begrüsste die Drittklässler, die sich im ersten Unterrichtsjahr mit den Kirchenfesten, der Taufe, dem Abendmahl und anderen Themen rund um die Kirche befassen werden. Auch die Viertklässler wurden mit einem kleinen Geschenk begrüsst. Die Fünftklässler bekamen eine eigene Bibel, mit der sie die Unterrichtsinhalte vertiefen und weitere Geschichten entdecken können. Sie werden zusammen mit den Fünftklässlern von Neunkirch den Unterricht besuchen.

Segen und bunte Getränke

Während einem Musikstück, das die Organistin am Piano spielte, konnten sich Kinder und Erwachsene segnen lassen, mit einem kurzen Gebet für einen guten Schulstart oder für andere Anliegen, die sie belasten. Erfüllt mit entlastenden Sätzen und mit guten Wünschen zum Schulstart, sammelten sich die Kinder um den Getränketisch, wo sie farbige Drinks mit verschiedenen Geschmacksrichtungen mixten.
Bereitgestellt: 14.08.2019      
aktualisiert mit kirchenweb.ch