Marianne Näf-Bräker

Ein Friedenslicht zu Ostern

Ostern, Friedenslicht<div class='url' style='display:none;'>/kg/gaechlingen/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-sh.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>4961</div><div class='bid' style='display:none;'>51373</div><div class='usr' style='display:none;'>276</div>

In der Gächlinger Osterfrühandacht steht der Satz im Zentrum, mit dem Jesus nach der Auferstehung seine Jünger begrüsst hat: Friede sei mit euch. Nach der Feier sind die Besucher eingeladen, Friedenslichter im Dorf zu verteilen.
Marianne Näf-Bräker,
Vielleicht finden Sie am Ostermorgen einen Friedensgruss vor Ihrem Haus: eine Kerze in einem Glas, das mit einer Friedenstaube verziert ist. Es ist ein Gruss aus der Osterfrühandacht, die in der Kirche Gächlingen gefeiert wird. Das Vorbereitungsteam nimmt auf die Jahreslosung 2019 Bezug: Suche Frieden und jage ihm nach. Wo ist die Verbindung zwischen der Suche nach Frieden und dem Osterfest?

Die Bibel berichtet, was in den Tagen vor Ostern passiert ist. Die nächsten Begleiter, die Jünger von Jesus müssen machtlos zuschauen, wie ihr Meister und Freund verhaftet, verhört, geschlagen und hingerichtet wird. Sie verstehen nicht, was da passiert und sind verängstigt, verzweifelt und verunsichert. Unruhe und der Angst sind das Gegenteil vom inneren Frieden. Am dritten Tag nach der Kreuzigung geht das Gerücht um: „Jesus ist nicht tot. Er lebt wieder. Er ist auferstanden.“ Wer soll das glauben, wenn er den Getöten gesehen und selber ins Grab gelegt hat? Die Jünger? Nein. Doch da steht plötzlich der Auferstandene im Raum und begrüsst sie: „Friede sei mit euch!“ Er spricht dieses kraftvolle Wort mitten in ihre Unruhe und Verzweiflung hinein – so wie er zum Sturm auf dem See gesprochen und ihn zum Schweigen gebracht hat. Christen glauben, dass Jesus auch heute noch innere und äussere Stürme stillen kann. Deshalb beginnen wir die Osterfeier mit dem Satz: „Unruhig ist mein Herz, bis es Ruhe findet in dir.“ Am Schluss bekommen alle Besucher ein Friedenslicht für sich und ein weiteres, das sie jemandem im Dorf vor die Haustür stellen können. Möge sich in Gächlingen der Friede von Gott verbreiten und die Ängste zum Schweigen bringen.

Osterfrühandacht und Osterfrühstück
Bereitgestellt: 08.04.2019     
aktualisiert mit kirchenweb.ch