Jessica Schönenberger

Schlafen wie im Slum

Unbenannt<div class='url' style='display:none;'>/kg/gaechlingen/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-sh.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>523</div><div class='bid' style='display:none;'>44715</div><div class='usr' style='display:none;'>407</div>

Gächlingen - Mit einer aussergewöhnlichen Aktion sensibilisierte der Teenager Club Klettgau Jugendliche für die Thematik der globalen Armut. Einmal ansatzweise erleben, wie es sich anfühlt ohne warmes, weiches Bett und ohne ein stabiles Dach über dem Kopf eine Nacht zu verbringen. Dies war das Ziel der Aktion «Nacht ohne Dach», die der TC Klettgau am Freitag 1. Juni veranstaltet hat.
Daniel Frei,
Die Jugendlichen schliefen in der Nacht auf Samstag in einem selbst gebastelten Schlafplatz aus Karton und Klebeband. So sollten sie einen Einblick erhalten, wie es Kindern in ärmeren Ländern täglich geht. Mit einem Spiel und einigen Bildern wurde auf die Thematik der globalen Armut aufmerksam gemacht. Nacht ohne Dach ist ein Konzept von TearFund Schweiz, einer christlichen Entwicklungs- und Nothilfe Organisation.

Das Konzept ist einfach: TearFund Schweiz stellt die Idee, Material und Unterstützung bei der Organisation zu Verfügung. Die Jugendlichen hatten dann auch gleich die Möglichkeit, etwas für die Kinder im Slum zu tun. Sie sammelten vorgängig Sponsoren. So wurde zugunsten eines TearFund Projekts in Lima (Peru) gesammelt. Für die Teenies war es ein tolles Gruppenerlebnis, wohl auch wegen dem guten Wetter. Aber wir hätten es auch bei schlechterer Witterung durchgeführt. Auch in einem Slum wählt man das Wetter eben nicht selbst.

Nacht ohne Dach - Ein etwas anderer Event welcher den Teenies aber auch den Leitern sicher noch lange in Erinnerung bleiben wird.
Bereitgestellt: 02.06.2018     
aktualisiert mit kirchenweb.ch