Marianne Näf-Bräker

Fast 20 Jahre Kirchgemeindeversammlungen geleitet

Verena Marty und Roland Schönenberger —  Neu gewählt in den Kirchenstand und als Präsident der Kirchgemeinde <div class='url' style='display:none;'>/kg/gaechlingen/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-sh.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>4490</div><div class='bid' style='display:none;'>43924</div><div class='usr' style='display:none;'>276</div>

Verena Marty und Roland Schönenberger: Neu gewählt in den Kirchenstand und als Präsident der Kirchgemeinde

An der letzten Kirchgemeindeversammlung, die Peter Wäckerlin am 10. April leitete, wurde sein Nachfolger und ein neues Kirchenstandsmitglied gewählt, die Jahresrechnung angenommen und dankbar auf das Jahr 2017 zurück geblickt.
Marianne Näf-Bräker,
„Alles Ding währt seine Zeit.“ Die passenden Eröffnungsworte des scheidenden Kirchgemeindepräsidenten unterstrichen, dass er es mit dem Abschied nach rund 19 Jahren aus seinem Amt ernst meinte. 26 Stimmberechtigte sassen um den grossen Tisch im Pfarrhaussaal und verfolgten die Geschäfte aufmerksam. Im Jahresrückblick des Pfarramts liess Marianne Näf einige Höhepunkte und Neuerungen des letzten Jahres in Wort und Bild aufleben: die „Grillziit – spontan grillieren“, die durch den neuen Gasgrill möglich wurde, die Kirchenwoche zum Amtsantritt von Pfarrer Werner Näf, vielfältige Gottesdienste mit wechselnden Pfarrpersonen, drei Hochzeiten, zwei Taufen und vier Trauerfeiern. Ein grosses Dankeschön ging an die unermüdliche und flexible Mesmerin Susanne Ryser und die beiden Kirchenstände Philippe Niklaus und Jessica Schönenberger, die in mehreren Ressorts ausserordentliche Arbeit geleistet haben. Im Jahresrückblick der Jugendarbeit stellten Hanna Niklaus und Jessica Schönenberger die aktuellen Leiterteams vor und zeigten, was sich abspielt, wenn sich Kinder und Jugendliche in den „Ameisli“, der „Jungschar“ und dem „Teenagerclub“ treffen.

Wahlen und Jubiläen

Die Jahresrechnung 2017 schloss ausgeglichen mit einem Ertragsüberschuss von fast 1000 Franken ab, obwohl es durch die Renovation der Pfarrhauswohnung nur wenig Mieteinnahmen gab. Die Baukosten konnten erfreulicherweise ganz aus den Rückstellungen gedeckt werden. Die anwesenden Stimmberechtigten nahmen die Rechnung einstimmig an. Ebenfalls einstimmig wurden zwei Personen in kirchliche Ämter gewählt: Roland Schönenberger als Nachfolger von Kirchgemeindepräsident Peter Wäckerlin und Verena Marty als neues Kirchenstandsmitglied. Seit 10 Jahren ist Daniel Niklaus als Stimmenzähler im Amt, und Monika Wieser hat vor 30 Jahren als Mitarbeiterin der Sonntagschule begonnen. Ein weiteres Jubiläum wird in diesem Jahr die Mitenandband feiern, die seit bald 10 Jahren jährlich in etwa acht Gottesdiensten mitwirkt.

Dank und Abschied
In ihrer Dankesrede an Peter Wäckerlin liess Marianne Näf einige Momente der letzten 27 Jahre aufleben. Der scheidende Präsident war so lange in verschiedenen Diensten der Kirchgemeinde Gächlingen tätig. In seiner 16jährigen Amtszeit als Baureferent im Kirchenstand (1991-2007), leitete er den Umbau des Pfarrhauses, aus dem der Pfarrhaussaal als „sein Kind“ hervorging. Vier Mal arbeitete er in einer Pfarrwahlkommission mit, davon zwei Mal als Präsident und eben - mindestens 40 Mal leitete er eine Kirchgemeindeversammlung. Zum Dank überreichte ihm der Kirchenstand Präsente, die er zusammen mit seiner Frau Renate geniessen wird.
Bereitgestellt: 13.04.2018     
aktualisiert mit kirchenweb.ch