Adriana Di Cesare

Konfirmation: Ein Fest der Talente

PRO_0403 (Foto: Michael Kessler)

An der diesjährigen Konfirmation im HofAckerZentrum feierten die zehn Konfirmandinnen und Konfirmanden die Talente, die das Leben schenkt.
Adriana Di Cesare,
«Glauben Sie immer an sich!». Mit diesen Worten begrüssten die Konfirmandinnen und Konfirmanden die Gemeinde am 15. Mai zum Konfirmationsgottesdienst im HofAckerZentrum, der im Zeichen der Talente stand. Die zehn jungen Menschen auf der Bühne stellten sich mit ihren persönlichen Begabungen und Interessen vor : Singen, Tanzen, Backen, Zeichnen, Turnen, Klavier spielen, Lesen, am Töffli schrauben. Sie beleuchteten die verschiedenen Aspekte von Talenten und betonten, dass Armut nicht daran hindern dürfe, Talent zu zeigen. «Jeder Mensch ist talentiert. Es sind diese Begabungen, die uns einzigartig machen.» Wichtig sei das Talent, sein Leben zu leben, das oft vergessen werde. «Doch darauf kommt es am Ende an», fassten sie zusammen.
Eine kleine Live-Umfrage im Publikum brachte weitere Talente zu Tage, von der Fähigkeit, das Gute auch in schwierigen Situationen zu sehen bis hin zum «Gschichtli verzelle».
Lara Richner bewies ihr Gesangstalent bei einer Solo-Darbietung des Songs «Halleluja» von Leonard Cohen, begleitet von Peter Geugis am Flügel und dem Chor ihrer Mit-Konfirmandinnen und -Konfirmanden.
Pfarrer Daniel Müller ging in seiner Predigt auf das biblische Gleichnis von den anvertrauten Talenten ein. Er folgerte daraus, dass es Mut, Selbstvertrauen und ein positives Gottesbild brauche, damit man sie entfalten könne. «Gott schenkt Leben, damit wir unsere Bestimmung finden. Du musst Du werden, dann kannst Du dem Leben Deine Antwort geben», schloss er und wünschte den Jugendlichen Mut und Unterstützung, um diesen Weg zu gehen. Eliane Fischer liess seine Worte am Flügel einfühlsam nachwirken.
Kirchenstandspräsidentin Christine Thommen zeigte sich beeindruckt von den vielen Aspekten, welche die Jugendlichen im Zusammenhang mit Talenten präsentiert hatten. Sie ergänzte, dass Begabungen auch Neid und Missgunst erwecken können. «Die Anzahl unserer Neider bestätigt unsere Fähigkeiten», zitierte sie dazu Oskar Wilde. Sie ermutigte die Jugendlichen, ihre Talente zu hegen und zu pflegen, ohne in den Chor von Neidern einzustimmen, und betonte dass sie in der Kirchgemeinde herzlich willkommen seien, um ihre persönlichen Gaben einzubringen.
Während der Konfirmation erhielten Sasha Gnädinger, Eliane Fischer, Sandra Zollinger, Enya Dalle Feste, Lara Richner, Yasmin Bart, Emilie Blaser, Simon Gysel, Moritz Platten und Colin Steiger je einen persönlichen Bibelspruch, ein von ihnen gewähltes Bild und einen Segen von Pfarrer Daniel Müller. Den musikalischen Abschluss machte Peter Geugis am Flügel mit einer frischen Interpretation des Lieds «Griechischer Wein» von Udo Jürgens.
Im Anschluss ewartete das Apéroteam die Festgemeinde mit Getränken und Panettone im Foyer des HofAckerZentrums, bevor die frisch Konfirmierten in Begleitung ihrer Familien und einer Rose in der Hand in den Sonnenschein des Vormittags aufbrachen.













Konfirmation 2022
62 Bilder
Fotograf/-innen Michael Kessler, Adriana Di Cesare
62 Bilder
Bereitgestellt: 15.05.2022      
aktualisiert mit kirchenweb.ch