Brigitte Kohler

Gottesdienst mit Neujahrsapéro und Begrüssung der Neuzuzüger

Meine Bilder<div class='url' style='display:none;'>/kg/buchthalen/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-sh.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>1061</div><div class='bid' style='display:none;'>58526</div><div class='usr' style='display:none;'>675</div>

Der Gottesdienst vom 5. Januar war dem Brauch des Sternsingens gewidmet, der seit 2015 UNESCO Kulturerbe ist.
Beatrice Kunz Pfeiffer,
Pfarrer Daniel Müller las eingangs die Weihnachtsgeschichte im Matthäusevangelium, in der die drei Sterndeuter dem Stern zum neugeborenen König in Bethlehem folgen und dem Jesuskind in der Krippe Gold, Weihrauch und Myrrhe als bedeutungsvolle Geschenke bringen. Der Besuch im Stall beseelt und beschenkt die Sterndeuter ihrerseits, sodass sie in Zukunft allen, die es hören wollen, davon erzählen. Diese Geschichte ist die Inspirationsquelle für den Brauch des Sternsingens, bei dem Kinder und Jugendliche den Weg der drei Sterndeuter nachvollziehen und den Segen der göttlichen Geburt in die Häuser von uns heutigen Menschen tragen.

Daran anschliessend las Pfarrerin Beatrice Kunz die Geschichte von Lupo, dem Hirtenhund vor. Lupo wird vom Vollmond in die weite Welt geschickt. Dabei findet er die Spur des Sternsingens und verfolgt sie mit Ausdauer. Durch ihn wird das Grüppchen der Sternsinger von Jahr zu Jahr grösser und bunter.

Ein Adhoc-Chor mit Marc Ess, Rosa Keller, Annelies Leibacher, Gebi Rüedi, Robert Sauter und Monique Waibel unterstützte die Gemeinde beim Singen von Dreikönigsliedern aus der Schweiz, England und Frankreich. Lukas Heieck begleitete an der Orgel und am Piano gekonnt die Lieder sowie Flötenmusik, gespielt von Deborah Jahn und Elena Moccetti.

In gewohnt liebevoller Art hatte das Apéro-Team mit Alex Maitland, Susanna Polier, Eva Vogelbacher und Rosmarie Wagner die Tische im HofAckerZentrum dekoriert und bot zu Wein und Orangensaft Dreikönigskuchen an, wobei es sich gleich selbst die Kronen aufsetzte!

Und in gewohnt lebhafter und humorvoller Art hielt Kirchenstandspräsidentin Christine Thommen ihre traditionelle Neujahrsansprache. Sie konnte unter den Gästen auch eine Neuzuzügerin begrüssen.

Wussten Sie übrigens, dass die Kirchgemeinde Buchthalen dieses Jahr das Zertifikat des grünen Güggels erwerben möchte und dass Buchthalen 1947 in die Stadt Schaffhausen eingemeindet wurde? Darauf zielten zwei der Quizfragen, die Christine Thommen stellte. Die richtigen Antworten wurden mit einer CD belohnt, die die oben genannten Musiker und Sängerinnen zusammen mit der Katechetin Conny Gfeller als Erzählerin aufgenommen hatten.

Die CD ist bei Beatrice Kunz erhältlich. Der Erlös geht an ein Schulprojekt in Ost-Pakistan, das Kindern mittelloser Eltern dank guter Bildung Zukunftschancen eröffnet. Die in Gächlingen wohnhafte Bushra Buff-Kazmi reist zweimal jährlich nach Pakistan und ist darum besorgt, dass die Spendengelder gut investiert werden. Ihr Vater hat dieses Projekt im Andenken an seine verstorbene Frau ins Leben gerufen, und ihre Schwester hat die Leitung vor Ort übernommen.

Bereitgestellt: 07.01.2020      
aktualisiert mit kirchenweb.ch