Adriana Schneider

Lebe deinen Traum!

DSC_5034<div class='url' style='display:none;'>/kg/buchthalen/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-sh.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>5043</div><div class='bid' style='display:none;'>53370</div><div class='usr' style='display:none;'>1077</div>

Unter dem Motto «Lebe deinen Traum!» feierten 14 Konfirmandinnen und Konfirmanden am 19. Mai ihre feierliche Konfirmation im HofAckerZentrum.
Adriana Schneider,
Auf der Leinwand zeigen wechselnde Bilder Impressionen aus dem Konfirmationslager in Magliaso, als die 14 Konfirmandinnen und Konfirmanden Anic Salathé, Anna Gsell, Gianluca Roost, Jennifer Jackson, Jorina Duss, Maelle Corbach, Nadine Natter, Nic Hammer, Nino Hauri, Robin Montanile, Roya Amini, Shirin Ehrbar, Silvan Alder und Tabea Graf, zusammen mit Pfarrerin Beatrice Kunz auf die HofAckerbühne einziehen und dabei Kerzen entzünden. Am Flügel spielt Peter Geugis.
Die Pfarrerin eröffnet den Gottesdienst mit Psalm 36: «Herr, deine Güte reicht, soweit der Himmel ist, und deine Wahrheit, soweit die Wolken gehen». Dann stellen sich die 14 Jugendlichen der Gemeinde gegenseitig vor, indem sie Gegenstände nennen, die für ihre Lebensträume stehen. Ein eindrückliches Pianostück, gespielt von Maelle Corbach auf dem Flügel, schliesst diesen Teil ab.
Mittels Chor- und Sprechgesang zum Song «Would you still love me the same» von Adam Levine fragen die Jugendlichen: «Was ist, wenn sich mein Lebenstraum nicht erfüllt, wirst Du mich dann noch lieben?». Dann erzählen sie in selber verfassten Geschichten Beispiele, wie sich Lebensträume trotz widrigen Umständen erfüllen können durch Freundschaft, Leidenschaft und Gerechtigkeitssinn.
Pfarrerin Beatrice Kunz nimmt den Inhalt dieser Geschichten in ihrer Ansprache auf und verknüpft sie mit Grundsätzen aus den Menschenrechten, die den Jugendlichen wichtig sind. Dabei streicht sie besonders die Treue zu sich und zu den anderen Menschen heraus.
Im Anschluss schreitet die Pfarrerin zur persönlichen Segnung und Salbung der jungen Menschen mit Öl. Im Namen des Kirchenstandes gratuliert Paula Tanner und wünscht den Konfirmandinnen und Konfirmanden für ihren weiteren Lebensweg viel Lachen, Leichtigkeit und Menschen, die sie unterstützen. Sie überreicht ihnen Bilder, die an diesen besonderen Tag erinnern sollen mit vielfältigen Sujets: Blumen, Steine, Sonnenuntergänge, eine englische Telefonkabine und zu guter Letzt, eine Giraffe mit dem Kopf in den Wolken.
Zwischen den Fürbitten sprechen die frisch Konfirmierten gemeinsam: «Wenn einer alleine träumt, ist dies nur ein Traum, wenn viele gemeinsam träumen, dann ist dies der Beginn einer neuen Wirklichkeit». Mit einer Rose und guten Wünschen verabschiedet Pfarrerin Beatrice Kunz die jungen Erwachsenen schliesslich in diesen besonderen Tag, der mit einem feinen Apéro, liebevoll hergerichtet vom Apéroteam, im HofAckerZentrum weitergeht.

Adriana Schneider

 
aktualisiert mit kirchenweb.ch