Brigitte Kohler

Draussen regnet es Bindfäden, drinnen spinnen wir rote Fäden von Geschichten

P1010038<div class='url' style='display:none;'>/kg/buchthalen/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-sh.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>5001</div><div class='bid' style='display:none;'>52206</div><div class='usr' style='display:none;'>675</div>

Während unseres Aufenthaltes im Centro Magliaso durften wir eine herzliche Gastfreundschaft geniessen: Grosses Verständnis für die Jugendlichen, feines Essen, unkomplizierte Hilfe mit der Technik usw.
Beatrice Kunz Pfeiffer,
Ein Spaziergang nach Caslano und der von Matthias Pfeiffer mitgebrachte Film „Bend it like Beckham“ stimmten uns am Montagnachmittag und -abend ins Thema ein: „Lebe deinen Traum!“ Tags darauf bildeten sich drei Gruppen, die im Lauf der Woche je eine Geschichte, ein passendes Bild sowie ein Gebet zum Thema zu entwerfen hatten.

Am Dienstagmorgen dämmerte uns, weshalb sich tags zuvor Ameisen in unsere Zimmer geflüchtet hatten: der Regen hatte eingesetzt und hörte so bald nicht wieder auf. Zum Glück stand ein überdachter Tischtennisplatz zur Verfügung, den die Gruppe in ihrer Freizeit ausgiebig nutzte. Die schöne Parkanlage mit Seeanstoss wie auch das neue Volleyballfeld blieben leider (fast) ungenutzt. Einzig am Donnerstagmorgen, an dem ein Kajak-Kurs auf dem Lago di Lugano anstand, kam für zweieinhalb Stunden die Sonne, und wir erhielten einen Eindruck davon, wie die Welt hier auch aussehen könnte.

Paula Tanner sprach mit den Konfirmanden und Konfirmandinnen über Bibelöle, die für Segenshandlungen verwendet werden und brachte mit einer kniffligen Sprechübung alle zum Lachen. Daneben übte die Gruppe, angeleitet von Peter Geugis, mehrere Lieder ein.

Dass Gemeinschaft im Centro Magliaso hochgeschrieben wird, war am Donnerstagabend zu spüren, als alle Gäste zu einem Spaghetti-Buffet im grossen Speisesaal eingeladen wurden.

Am Freitag präsentierten die Jugendlichen ihre Geschichten, während draussen ein Gewitter tobte, und rechtzeitig zum Aufbruch und Fussmarsch zum Bahnhof kam noch einmal die Sonne.

Entspannt und zufrieden, wie die ganze Woche gewesen war, trafen wir wieder in Schaffhausen ein. Ich danke der ganzen Konfirmandengruppe sowie Paula Tanner, Peter Geugis und Matthias Pfeiffer herzlich für ihren Beitrag zu einem gelungenen Lager!

Pfarrerin Beatrice Kunz Pfeiffer
Bereitgestellt: 30.04.2019     
aktualisiert mit kirchenweb.ch